[Tea Time mit Hannah] Warum der SuB für mich ein Streitthema ist

Dienstag, 17. Mai 2016


Warmer Empfang,

heute geht es um ein Thema, was mir schon lange auf der Seele brennt, die SuBs.
Wenn man hier unter uns Buchbloggern unterwegs ist kommt man an ihm nicht vorbei, dem Stapel ungelesener Bücher...
Mancher ist eher klein und andere nehmen ganze Regale in Anspruch und genau darüber möchte ich heute reden.
Zu Anfang: es wird so sein, dass ich kritisiere und das ist in Ordnung, schließlich darf ich meine eigene Meinung ja äußern, also bitte ich darum, dass es hier zu keinen Ausschreitungen kommt.


Mein SuB hat momentan den Stand von 13 Büchern und das finde ich noch in Ordnung, die Bücher werde ich alle noch weg lesen und Angst haben, dass ich ohne Buch dastehe, ist unbegründet.
Allerdings muss ich sagen, dass 13 für meine Verhältnisse schon echt eigentlich viel ist.
Normalerweise bewege ich mich immer unter 10, ich muss aber zugeben, dass ich im Moment einfach nicht so zum Lesen komme...
13 ist wohl eine Zahl über die andere lachen, mit einem Kopfschütteln auf mich herab schauen und sich denken "13, das ist doch nichts...".
Und dann kann ich da sitzen und sagen "Meine 13 kriege ich aber noch weg gelesen bei mehr als 50 ist das doch schon schwieriger" *Weiser Yoda Blick* 

Wann ist ein großer SuB problematisch? 
Da setzt natürlich jeder seine eigenen Maßstäbe, aber für mich wird es spätestens ab 30 schwierig.
Im Moment lese ich so etwa zwischen 4 und 6 Bücher im Monat, das würde bedeuten, dass ich zwischen 5 und 8 Monaten bräuchte um die 30 Bücher weg zu lesen.
Und nebenbei kaufe ich noch fleißig weiter, Geschenke und REs trudeln auch noch ein... Dann kann man für so eine "geringe" Zahl schon mal eine Weile brauchen.
Und dann werden manche Bücher zu ewigen SuB-Leichen, die im Regal verstauben und nie gelesen werden, weil sie einen einfach nicht interessieren.
Und jetzt muss man mal überlegen, dass es Leute gibt, die über 100 ungelesene Bücher zu Hause liegen haben, da hat man dann ja ein ganzes Leben dran zu lesen...

Was kritisiere ich? 
Kaufen, kaufen, kaufen.
Haben, haben, haben.
Hauptsache erstmal im Regal stehen haben, weil ja jeder es im Moment liest.
Das ist immer wieder ein Thema über das ich mich mit Michelle unterhalte.
Mein Kaufverhalten ist anders geworden seit ich blogge, das will ich gar nicht leugnen, aber dennoch überlege ich häufig drei mal, ob ich ein Buch jetzt kaufe nur weil alle Welt darüber zu reden scheint.
Und vielleicht ist mein SuB deshalb nicht so hoch, weil ich nicht immer alles brauche, an Mängelexemplaren vorbei gehe, die ich nie lesen werde, bewusst darüber nachdenke und zu guter letzt, weil meine Mama mich da total im Auge hat.

Ich denke ihr merkt es selber, ich kann mich mit großen Stapeln an Büchern, die noch ungelesen sind, absolut nicht anfreunden...
Deshalb hoffe ich auch, dass ich manche Menschen mit meiner Meinung erreichen kann, irgendwas in ihnen wach rüttel.
Wir lieben Bücher, das macht uns zu einer Gemeinschaft und da wollen wir doch nicht, dass unsere Lieblinge im Regal verstauben.

Liebst Hannah.

Kommentare:

  1. Hey Hannah,

    ich verstehe nicht was du bei anderen wachrütteln willst. Letztendlich tut es den Büchern nicht weh wenn sie ein leben lang ungelesen bleiben sollten, von daher verstehe ich nicht was daran so schlimm sein sollte.
    Dass du selbst keinen hohen sub hast und haben willst kann ich verstehen, warum ein sub von jemand anderem dann aber zum streitthema wird kann ich nicht nachvollziehen, sorry.

    Ich sehe mich nicht nur als leserin sondern auch als sammlerin, ich mag den gedanken die buchbranche zu unterstützen und je mehr ich kaufe, desto mehr passiert es.
    Und ich liebe den Blick ins regal und den gedanken, dass es noch so viele Abenteuer darin gibt die auf mich warten.
    Von daher sehe ich nicht warum man das nicht jeder für sich selbst bestimmen kann.
    Für sich selbst kann man ja immer seine eigene Meinung bilden, aber andere zu kritisieren weil sie es anders handhaben verstehe ich einfach nicht bei themen wo man niemanden bei schadet..

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Ich versteh das Problem mit dem großen SuB auch nicht wirklich. Irgendwie beschwert sich jeder zweiter Blogger darüber und findet es ach so schlimm einen großen Stapel zu haben. Ich mag eine große Auswahl, weil dann für jede Stimmung etwas dabei ist. Natürlich ist es dann aber schade, wenn man nie dazukommt ein bestimmtes Buch zu lesen und es nur vergammelt. Da kann man es genauso gut weggeben, wenn einem das Herz eh nicht daran hängt :)

    AntwortenLöschen
  3. Sehe ich genauso! Es würde mich riesig freuen,wenn du mal bei meinem Blog vorbeischauen würdest:http://sophiasbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Mein SUB steht jetzt etwa bei 30, das ist mir persönlich viel zu groß! Bin schon fleißig am abbauen aber ich lese immer so 2-3 Bücher und dann kommen Neuzugänge und schon hab ich wieder 2-3 neue...verflixter Teufelskreis!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    Ich verstehe sehr gut was du meinst. Bei mir ist der SuB zuerst rasant gestiegen, als ich die Blogger/Booktuberwelt entdeckt habe. Aber Anfang 2015 hat es dann bei mir Klick gemacht. Damals hatte ich einen SuB von 102 Büchern. Seitdem arbeite ich ihn aber ab und kaufe viel weniger Bücher, weil ich eben nicht will, dass manche Bücher im Regal einstauben und nie die Chance bekommen gelesen zu werden. Inzwischen habe ich es bis auf 63 Bücher runtergeschafft und der SuB sinkt immer weiter. Mein Ziel ist ein SuB von 10 Büchern und ich denke ich kann das schaffen, weil es mir inzwischen eben nicht mehr nur um das haben geht, von dem du gesprochen hast.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich könnte mir vorstellen, dass es Hannah nicht nur um den SuB geht, sondern um unser Konsumverhalten insgesamt! Ich hoffe das ich ihr ein gutes Vorbild bin und mit den Ressourcen unsere Welt pfleglich umgeht. Egal ob Papier in Form von Büchern, Kleidung oder anderem.
    Mir ging eben durch den Kopf, wir sind Panem und den Tribut zahlen die "anderen" somit sind wir erstmal nicht betroffen, dass kann sich jedoch schnell mal ändern.

    Liebste Grüße von der Mama die manchmal mahnend den Finger heben muss, auch bei Hannah s SuB! ;-) ;-)

    AntwortenLöschen