"[...], denn nach After passion bin ich etwas Wattpad geschädigt..."

Mittwoch, 25. Mai 2016

Informationen

Dark Love//After passion
Estelle Maskame//Anna Todd
Erschienen im Heyne Verlag
9,99€//12,99€
464 Seiten//704 Seiten

Klappentext

Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …[Dark Love]


Meine Meinung

Heute gibt es für euch mal keine "normale" Rezension, sondern mehr ein hoffentlich nicht ganz so unstrukturiertes Gelabere über zwei recht bekannte Wattpad-Romane.
Für alle, die es nicht wissen, Wattpad ist eine Plattform auf der hauptsächlich Fanfictions und halt Geschichten veröffentlicht werden und genau da kommen diese beiden Bücher her. Und um das ganze etwas zu erleichtern habe ich sie eingeladen, damit sie sich erst einmal vorstellen können.

H[annah]: Hallo! Schön, dass ihr es hier her geschafft habt. Stellt euch doch erst einmal vor.
D[ark Love]: Also mein Name ist "Dark Love" und geschrieben.... *schüchtern vor sich hin blickend*
A[fter passion]: Boah, wen interessiert das denn bitte?! Alle Welt weiß, dass ich die Bessere von uns beiden bin. Schließlich habe ich alles, was das Herz einer jungen Frau begehrt. Einen heißen Typen, der das Mädchen am laufenden Bande verletzt, das Mädchen, das überhaupt keinen eigenen Willen besitzt und total abhängig von dem Typen ist und nicht zu vergessen läuft letztlich alles auf Sex hinaus, der seitenlang beschrieben wird und das wiederholt sich dann über 4 Bücher. Die Emanzipation rennt bei so etwas schreiend weg, was will man mehr? *total arrogant*
H:  *muss sich das Lachen verkneifen* Wenn ihr euch bitte gegenseitig aussprechen lassen würdet.
D: Also geschrieben hat mich Estelle Maskame, als sie 13 war. Bei mir geht es um die 16jährige Eden, die den Sommer bei ihrem Vater verbringt und ziemlich schnell merkt, dass sie eigentlich nichts lieber will als von ihm weg, allerdings ist da auch noch ihr neuer Stiefbruder, den sie eigentlich total anstrengend findet, aber irgendwie auch total attraktiv. Und ich bin nicht so kitschig, wie es klingt, allerdings ist mein Thema vielleicht etwas verwerflich.
H: Okay, danke euch beiden... Dann kommen wir jetzt mal zum interessanten Teil, denn was halte ich denn von euch?

Wenn ihr meinen Blog schon länger lest, werdet ihr wissen, dass ich einen ziemlichen Hass gegen After passion hege, einige Aspekte werd ich im Vergleich zu Dark Love auf leben lassen, wen aber meine ausführliche Meinung interessiert findet hier die Rezension zu After passion und hier die zu After truth, um ein bisschen Gelästere werde ich aber wohl nicht herum kommen (hoffentlich nicht nur zu meinem Vergnügen).

Dark Love ist mir vor allem durch sein Cover aufgefallen, als ich dann aber las, dass es eine Wattpad-Story ist, war meine Begeisterung etwas gesunken. Ich hatte sofort die schlimmsten Horrorvorstellungen im Kopf, wurde quasi in die grausige Beziehung von Hardin und Tessa zurück katapultiert und dachte auch daran das Buch gar nicht erst anzufangen...
Allerdings las ich dann ein paar Seiten hinein und konnte dann gar nicht mehr aufhören, denn schon nach wenigen Seiten merkt man, dass Estelle Maskame im Gegensatz zu Anna Todd nicht auf Sex-sells gesetzt hat und auch einem nicht ganz so anstrengenden Bad Boy das Leben schenkte.

Eden ist 16 und dementsprechend passend ist das ganze auch aufgebaut. Es geht um die typischen Probleme eines Teenagers.
Wie akzeptiere ich mich selbst?
Wie sehen mich andere?
Und natürlich Lieeeebe.
Sie hatte es nicht immer leicht und ist deshalb manchmal noch recht unsicher und natürlich einfach ihres Alters wegen nicht erwachsen und wie jeder von uns eben menschlich.
Sie macht Fehler, baut Mist, alles in ihrem Leben steht Kopf und das merkt man ihr auch an.
Die ganze Geschichte ist daran angepasst, es dauert ein Weilchen bis sich zwischen den beiden wirklich etwas entwickelt und selbst dann kam es vielleicht etwas überraschend, dennoch war es halt perfekt für ein Jugendbuch, da es nicht die ganze Zeit und von Anfang an nur um IHN ging, ganz im Gegensatz, denn Eden konnte ihm am Anfang kaum einschätzen und ihm eigentlich auch nicht wirklich was abgewinnen.
Die Handlung an sich war halt, mal abgesehen von dem Stiefgeschwister Aspekt, ziemlich typisch, dennoch habe ich mich von dem Buch gut unterhalten gefühlt.
Und das Ende lässt einen doch wirklich quasi nach dem zweiten Band schreien, oder?

Tyler ist ein Bad Boy, das will ich gar nicht abstreiten.
Und seien wir ehrlich diese Typen sind doch spätestens nach unserem Hardin-da ist-der-Name-Dauerzustand-Scott quasi nötig um für viele ein Loveinterest auch durch die Seiten begehrenswert zu machen.
Und vor allem gibt es sie wie Sand am Meer...
Zu tausendst und alle sind sie irgendwie gleich.
Gleich aggressiv.
Gleich absolut scharf.
Gleich böse.
Gleiche Lederjacke.
Gleiche tiefgründige traumatische Kindheitsgeschichte.
Gleiche ich kann jede haben Einstellung.

Und wo eigentlich alle weiblichen Protas irgendwann anfangen "Oh baby" zu stöhen, denke ich nur: "Oh baby, baby... Oh no. Stop that shit.".
Ja, solange sie in ihren Büchern bleiben habe ich nichts gegen einen gut gemachten Bad Boy einzuwenden (aka Warner), aber das, was mir da immer wieder unterkommt ist leider so 0815, dass ich vor Schmerzen stöhnen will...
Auch Tyler bildet da jetzt nicht unbedingt so eine Ausnahme, allerdings hat er definitiv auch eine normale und schöne Seite zu der er steht, was ihn für mich zumindest etwas erträglicher machte.

Da wir ja alle von Anna Todd gelernt haben, dass es vollkommen okay ist sich total von einem Typen abhängig zu machen, sich selbst zu vergessen und dass Sex und alles was in diese Richtung geht der Problemlöser für jeden noch so schlimmen Streit ist, finde ich es unnötig hier noch den Stiefgeschwister Aspekt auszuleuchten. Und ich werde mich davor hüten das in den Dreck zu ziehen schließlich wusste ich ja mehr oder minder auf was ich mich einlasse.

"Dark Love- dich darf ich nicht lieben" hat mir gezeigt, dass Wattpad Romane eventuell nicht immer so sind wie After passion. Denn Dark Love kann man eigentlich auf Jugendliche los lassen, während das bei After halt eher nicht so der Fall ist (#Zielgruppe und so ist egal... Ich will nicht daran denken wie viele 12 jährige das gelesen habe und davon beeinflusst wurden... Und ja sowas beeinflusst einen... Ich war auch Jahre lang voll in Edward Cullen verknallt...).
Es hat auch seine Schwachstellen, allerdings wollte ich weder es, mich oder andere während des Lesens ernsthaft verletzen, was ich als großen Pluspunkt ankreuzen würde.

Liebst,
jemand der nicht so viel davon hält, wenn Emazipation um ihr Leben fürchten muss.

PS: Falls man es nicht so gemerkt haben sollte oder um es einfach noch mal zu sagen:
Ich. Mag. Dieses. Buch. Absolut. Nicht. 

Kommentare:

  1. Hey!

    Klasse Text, ich bin (mal wieder) beeindruckt von der großen Kreativität dahinter. Ich könnte sowas schlichtweg nie :D
    War die Autorin echt blutjunge 13, als sie das Buch geschrieben hat? Respekt. Aber hm, du scheinst ja nicht allzu begeistert. Allein der Klappentext klingt halt sehr typisch und um so ein Buch zu lesen - unabhängig von der Emanzipation der Frau, sondern eher von den Bad-Boy-Klischees - muss ich einmal blind durch die Buchhandlung. Neun von Zehn so ausgewählten Büchern werden genau diese Geschichte beinhalten. Ich bin so gelangweilt von diesen Büchern.

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaubst aber auch nur du, Michelle!:D
      Du bist bei so vielen Sachen so viel kreativer als ich :)

      Nicht nur du, leider ist der Sommer aber meist sehr befallen von diesen Büchern und man kann ihnen nur schwer aus dem Weg gehen...

      Löschen
  2. Hey du =)

    haha, hast du echt sehr geil geschrieben!! Ich habe mich wirklich sehr gut unterhalten gefühlt!!

    Ich werde dann mal gleich in deine After Passion Rezi rein lesen (das will ich mir nicht entgehen lassen) und bin echt gepannt xD Ich selbst habe erst letzte Woche After Truth beendet...xD
    Ich bin auch kein Fan dieser Reihe aber ich muss schon sagen, dass der Schreibstil gar nicht so schlecht ist.

    Liebste Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeee, das freut mich :)

      Der Schreibstil ist halt recht unanstrengend :D

      Löschen
  3. Ich liebe deine Rezension ja SO! Schon allein der Titel spiegelt zu 100% wieder :D:D Ich finde es so schön, gleichgesinnte zu treffen. Menschen, die After Passion nicht mögen, nur weil es auf der Bestseller Liste steht.
    Gestern Abend erst hat eine Freundin von mir auf Snapchat "After Passion" gepostet und ich weiß, dass sie sonst eigentlich nie Bücher liest und ich wäre so gerne zu ihr gefahren und hätte ihr das Buch aus der Hand geschlagen. Lies doch GUTE Bücher, wenn du schon liest und nicht so etwas!!!!!!

    Dark Love fand ich besser, war aber auch SEHR enttäuschend.
    Ich finde einfach, dass die Protagonisten sich absolut NICHT dem Alter/der Situationen entsprechend verhalten und vor allem Eden war so nervig. Sie hat keine Lust auf Party? DANN GEH NICHT HIN! Tyler nervt? DANN GEH IHM AUS DEM WEG! Tyler ist vergeben? DANN LASS IHN IN RUHE!
    Puh, man merkt vielleicht, dass ich ebenso abgeneigt bin, wie du es bist :D Ich fand auch Tyler rein gar nicht cool oder authentisch, sondern wie so ein kleiner Möchtegern, der gerade entdeckt hat, wie "cool" Drogen sind und dass man Sex haben kann.

    BOA.

    Okay, Wut wurde rausgelassen.

    Vielleicht finden wir beide ja noch schöne Wattpad Romane :))))))


    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wow ich sehe gerade den ganzen Capslock und die ganzen Ausrufezeichen, sorry! :D:D

      Löschen
    2. Freut mich, dass es dir gefallen hat :)

      Oh nein... Das sind dann so Momente, wo man weinen will...

      Ich hoffe es doch sehr :D

      Löschen
  4. Huhu!

    Deinen Text fand ich wirklich super und total lustig :D

    Ich habe beide Bücher noch nicht gelesen, möchte es aber in nächster Zeit tun. Bis jetzt habe ich fast nur positive Meinungen zu der After Reihe gelesen und finde es gut, dass du dich mal gegen den Rest wendest und etwas negatives dazu schreibst. Sonst wäre ich vielleicht total enttäuscht gewesen. So kann ich meine Erwartungen etwas runterschrauben :D

    Liebe Grüße und danke für den tollen Beitrag, Lena

    http://heartsandbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!:)

      Ich bin gespannt, was du davon hälst

      Löschen