[Rezension] Fangirl

Samstag, 6. Februar 2016


Informationen

Fangirl
Von Rainbow Rowell
Erschienen bei Macmillian Children's Books
Kostet 7,65€
Taschenbuch/Einzelband
459 Seiten 

Klappentext

Cath and Wren are identical twins, and until recently they did absolutely everything together. Now they're off to university and Wren's decided she doesn't want to be one half of a pair any more - she wants to dance, meet boys, go to parties and let loose. It's not so easy for Cath. She's horribly shy and has always buried herself in the fan fiction she writes, where she always knows exactly what to say and can write a romance far more intense than anything she's experienced in real life. Without Wren Cath is completely on her own and totally outside her comfort zone. She's got a surly room-mate with a charming, always-around boyfriend, a fiction-writing professor who thinks fan fiction is the end of the civilized world, a handsome classmate who only wants to talk about words ...And she can't stop worrying about her dad, who's loving and fragile and has never really been alone. Now Cath has to decide whether she's ready to open her heart to new people and new experiences, and she's realizing that there's more to learn about love than she ever thought possible...

Liebstes Zitat

"To really be a nerd, she'd decided, you had to prefer fictional worlds to the real one."

Meine Meinung

Eigentlich wollte ich nur ein paar Seiten reinlesen, um zu schauen, ob ich gut mit dem Schreibstil klar komme und wie es mir so gefällt. Zwei Stunden und 130 Seiten später wurde ich zurück in die Realität gezogen und wusste nicht mehr welches Jahr wir haben, weil mich die Geschichte von Cath so gefesselt hat.
Cath und Wren sind Zwillinge, die vorallem ihre Vorliebe für "Simon Snow" teilen.
Als sie jedoch aufs College kommen ändert sich alles, denn Wren will neu anfangen. Partys, Jungs, Alkohol. Das soll ihr neues Leben werden. Cath kommt damit nicht wirklich gut klar und flüchtet sich viel in das Schreiben ihrer Fanfiction "Carry on, Simon"...
"Fangirl" ist wie mein kuschelig weiches Eisbären Hausdress, was ich am Wochenende so gerne trage (wenn es nach mir ginge, würde ich es rund um die Uhr tragen...).
Ich habe mich in der Geschichte einfach soooo wohl gefühlt, wie ich es selten in Büchern tue.
Die Handlung an sich ist doch manchmal sehr ruhig und ist es aber gleichzeitig auch nicht.
Sie beginnt mit dem ersten Tag am College und das auch noch richtig lustig.
Auch das war eine Besonderheit an diesem Buch. Es war mal traurig, ernst und auch ständig sehr witzig oder einfach nur schön. 
Rainbow Rowell hat zu jeder Sekunde genau die richtigen Worte gefunden, um mir Cath Situation klar zu machen. Und ich habe mich total mit ihr identifizieren können, denn schließlich bin auch ich ein Fangirl. Außerdem hatten Cath und ich einfach oftmals die gleiche Sicht auf die Dinge, auch bei schwierigeren Themen.
Ihre Zimmerkameradin hat mich in mehr als einer Situation an "Grumpy Cat" erinnert, aber auch hier ist sie nicht einfach nur schwarz weiß gezeichnet. Es wird gezeigt, dass Personen so viel mehr sind, als nur das, was man im ersten Augenblick von ihnen sieht.
Levi ist definitiv ein Typ, in den ich mich verlieben würde, wenn er mir begegnen würde.
Er war einfach ein Sonnenschein.
Und am Ende konnte ich noch gar nicht fassen, dass es jetzt schon vorbei ist. Dass das der letzte Satz in diesem Buch war, den ich gerade gelesen habe...

Fazit

"Fangirl" ist ein Buch, in dem es nicht einfach nur um Liebe geht. Es geht um Familie, Freudschaft, Verlust und Angst. Eine Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen überzeugen konnte. Mit ihrem Schreibstil, all ihren Charakteren und ihrer ganzen Geschichte.

→ 1  2  3  4  5

Kommentare:

  1. Huhu liebe Hannah ♥
    Ich freue mich wirklich sehr dass, dir das Buch genauso gut gefällt wie mir! ^.^ Ich fand die Geschichte auch sehr schön und die Charaktere sind so wundervoll. Besonders Cat fand ich toll. (:
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Gefühlt jeder außer mir hat das Buch gelesen und ist begeistert von. Genau das schreckt mich ein bisschen ab von dem Buch, weil es manchmal Buchreihen gibt, die so gehypt werden und man die deshalb nicht lesen möchte. Das gehört zu denen, aber da meine Schwester ein großer von davon ist, werde ich es bestimmt mal lesen :)

    Liebe Grüße
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal gibt es Bücher, die zu recht gehypt werden.
      Und dieses hier gehört dazu!

      Löschen
  3. Also wenn ich mir gerade nicht eh schon drei Bücher bestellt hätte, dann hätte ich "Fangirl" jetzt wohl mal endlich bestellt. Aber man muss ja auf das liebe Geld achten. Vielleicht wird es dann ja bei der nächsten Bestellung etwas. Der Drang das Buch zu lesen ist viel größer geworden, nachdem du das Buch genauso magst wie fast jeder andere.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der nächsten bestellung ist es sowas von dabei!
      Wirklich, es ist soooo toll♥

      Löschen
  4. Hallo Hannah :)
    Das Buch ist so so toll! Es war mein erstes englisches Buch und einfach auf seine ganz eigene Art zauberhaft. <3 Ich habe deinen Blog durch Instagram gefunden und er sieht wirklich klasse aus! Ich stöbere mal ein wenig weiter und bleibe auch gleich als Leserin. :)

    Alles Liebe, Mila <3

    AntwortenLöschen