[Rezension] Rosen und Seifenblasen- Verliebt in Serie

Samstag, 9. Januar 2016

Informationen

Rosen und Seifenblasen- Verliebt in Serie
Von Sonja Kaiblinger
Erschienen im Loewe Verlag 
Kostet 14,95€
Hardcover//Band 1
320 Seiten 

Klappentext

Die 14-jährige Abby ist genervt: Ihre Schwester ist süchtig nach der kitschigen Seifenoper "Ashworth Park". Abby und ihre Freundin Morgan können sich über die Geschichten rund um die englische Adelsfamilie Ashworth nur kaputtlachen. Doch als Abby auf unerklärliche Weise selbst in der Serie landet, findet sie das Ganze nicht mehr so witzig. Tag für Tag zur selben Sendezeit beginnt sie zu flackern und findet sich kurz darauf in Ashworth Park wieder. Nun steht sie selbst im Zentrum von Intrigen, Liebschaften und Familiengeheimnissen. Und zu allem Übel verliebt sich Serienschönling Julian ausgerechnet in Abby. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Musik zum Buch


Meine Meinung

Rosen und Seifenblasen wollte ich schon länger lesen, war mir aber nie ganz sicher, ob das Buch wirklich etwas für mich ist, da die Protagonistin eventuell etwas zu jung sein könnte.
Als ich es dann bei Thalia hab stehen sehen (und das auch noch eingepackt... es geht nichts über noch eingepackte Bücher), konnte ich es nicht nicht mitnehmen.
Und am nächsten Abend bin ich, wie Abby in die Serie, in dieses Buch gesogen worden.
Abby ist von der Lieblingsserie ihrer Schwester genervt. Ashworth Park ist ihrer Meinung der allergrößte Mist. Als sie dann auf einmal zur Sendezeit anfängt zu flimmern und sich kurz darauf in der Serie wieder findet weiß sie nicht mehr was los ist. Allerdings ist das bald ihr kleinstes Problem, denn die Charaktere aus Ashworth Park halten sie ganz schön auf Trab...
Dieses Buch hat absolute Suchtgefahr!
Einmal in der Handlung drin, die erstmal relativ unspektakulär ist, folgen immer mehr aufregende Ereignisse, die dazu führten, dass meine Augen an den Seiten klebten und ich mir fast so vorkam als wäre ich selber mit in New York und würde urplötzlich in eine englische Fernsehserie gezogen.
Auch der lockere und sehr lustige Schreibstil von Sonja Kaiblinger ist einfach grandios und hat zu einigen seeehr langen und hysterischen Lachkrämpfen geführt.
An denen meistens die schrulligen, komischen und skurrilen Figuren aus Ashworth Park schuld waren. Wie in jeder solcher Fernsehserien wird sich reichlich an Klischees bedient und so hätten wir das ruhige Familienoberhaupt mit der hysterischen Ehefrau, den Schönlingssohn, der sich alle paar Sekunden neu verliebt und dessen Haare ständig von einem unbekannten Wind erfasst werden, der Schwarze-Schaf Sohn, der nichts lieber will als einfach weg zu kommen und die Tante, die niemand mag, weil sie eine "Last" ist. Ich habe in ihr absolut keine Last gesehen, da sie deutlich dazu beigetragen hat, dass diese sehr alte und zugeschnürte Atmosphäre mal aufgelockert wird.
Abby war eine großartige Protagonistin, die mir an vielen Stellen älter als 14 vorkam und mit der ich mich von der ersten Seite an verbunden gefühlt habe. Sie war lustig und schlagfertig, hat immer einen Plan und war einfach eine großartige Protagonistin.

Fazit

"Rosen und Seifenblasen" ist der geniale Auftakt zu einer lockerleichten und humorvoll erzählten Reihe rund um eine skurrile englische Fernsehserie und Abby, die mit hinein gezogen wird.
Wunderbar wolkenweich zu lesen, amüsant und definitiv voller wunderbarer Lesestunden!

→ 1  2  3  4  5 ← 

Kommentare:

  1. Ich kann dir da eigentlich nur zustimmen, das Buch ist so süß- und überhaupt einfach genial ! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich schon richtig auf den nächsten Band!

      Löschen
  2. Ich habe dieses Buch auch gelesen und bin ein totaler Fan davon! *-*

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Ich habe das Buch noch nicht gelesen, fand aber immer, dass es sich ganz OK anhört. Deine Rezension hat mich aber total begeistert und jetzt muss ich es auch sofort lesen! Danke, dass du mich überzeugt hast!
    Liebe Grüße Lena

    AntwortenLöschen
  4. Hei c:
    Ich liebe dieses Buch! Es ist so ein unfassbar tolles Kinderbuch und für uns, die schon etwas älter sind, immer noch superunterhaltsam und fantastisch! Ich liebe die skurrilen Ashworth-Park-Charaktere und ihre Macken. Julian ist so witzig und gleichzeitig seltsam - und Abby ist einfach toll. Ich freu mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat :)

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Mama will das glaube ich jetzt auch lesen :D
      Diese Charaktere sind einfach zuuuuu genial♥

      Löschen
  5. Hey Hannah,
    oh Mann,
    jetzt hast du mich wirklich angefixt mit dem Buch!
    Ich muss es mir wohl auch mal näher ansehen,
    wenn du so begeistert warst. :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Näher ansehen? Kaufen!
      Das Buch ist wirklich richtig, richtig toll :)♥

      Löschen
  6. Huhu,

    klingt echt gut und humorvolle Bücher gefallen mir sowieso sehr :) Ich werds mir mal näher anschauen!

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Humor dir gefällt, bist du hier seeeehr richtig.
      Ich habe teilweise Tränen gelacht :)

      Löschen
  7. Das Buch scheint echt gut zu sein, wenn so viele Leute davon schwärmen ^-^ Ich glaube mir könnte es auch richtig gut gefallen, klingt nach einem guten Buch für zwischendurch, wo ich nicht aufhören kann.

    Alles Liebe
    May

    AntwortenLöschen