[English reads] Red Queen

Sonntag, 6. Dezember 2015

Informationen

Red Queen
Von Victoria Aveyard
Erschienen im Harper Teen Verlag
Kostet 9,48€
Paperback/Band 1
388 Seiten 

Klappentext

Mare Barrow's world is divided by blood—those with common, Red blood serve the Silver- blooded elite, who are gifted with superhuman abilities. Mare is a Red, scraping by as a thief in a poor, rural village, until a twist of fate throws her in front of the Silver court. Before the king, princes, and all the nobles, she discovers she has an ability of her own.
To cover up this impossibility, the king forces her to play the role of a lost Silver princess and betroths her to one of his own sons. As Mare is drawn further into the Silver world, she risks everything and uses her new position to help the Scarlet Guard—a growing Red rebellion—even as her heart tugs her in an impossible direction. One wrong move can lead to her death, but in the dangerous game she plays, the only certainty is betrayal.

Liebsten Zitate

"The truth is what I make it. I could set this world on fire and call it rain."

 "Anyone can betray anyone."
 
Musik zum Buch


Meine Meinung

↓Schaut unbedingt auch bei Michelle vorbei↓
Da gibt es heute ihre Rezension zur deutschen Version!
walkingaboutrainbows.blogspot.de

Dieses Buch... Diese Gefühle...
Obwohl ich es schon im Oktober gelesen habe, fühlt es sich an als wäre es noch gar nicht so lange her, denn die Wunden sind noch tief, die dieses Buch bei mir hinterlassen hat.
Ich bin noch lange nicht damit fertig die Scherben aufzusammeln, in die es mein Herz hat zerspringen lassen. Und auch jetzt würde ich mich gerne zusammen kugeln, einfach unter meiner Decke verstecken und erst wieder rauskommen, wenn der zweite Teil auf meinem Nachttischlein liegt.
Gleich zu Anfang lernt man Mare kennen. Mare, die rotes Blut hat, stehlen muss und eines Tages entdeckt, dass die Welt sich doch nicht einfach nur in Rot und Silber teilen lässt. Fortan ist sie nicht mehr Mare Barrow, sondern Mareena Titanos, eine verschollene Silberne, verlobt mit dem Prinzen Maven und sich selber nicht mehr sicher, ob sie jemals wieder lachen können wird.
Der Einstieg in das Buch war schön, man wurde mitten in Mares Leben hinein geschmissen und hatte aber noch genug Zeit bis der große Wendepunkt in ihrem Leben zum Vorschein kam.
Die Welt, die Victoria Aveyard geschaffen hat, die Idee die Bevölkerung in Rote und Silberne zu teilen und die Komplexität von all diesen Dingen im Zusammenspiel war einfach nur atemberaubend und absolut genial.
Die Rebellion war endlich mal eine richtige Rebellion, bei der es mir nicht selten eiskalt den Rücken hinunter lief, bei der ich Gänsehaut bekam, wann immer es mal wieder "Rise, red as the dawn" hieß.
Die Handlung war ebenso umwerfend wie die Idee dahinter und wurde meiner Meinung nach mehr als grandios umgesetzt. Es war der perfekte Einklang zwischen "normalen" Dingen und neuen Erkenntnissen, Konflikten und Kämpfen. Ich würde sagen, dass in diesem Buch der Schwerpunkt sehr auf die Konflikte zwischen Silbernen und Roten gelegt wurde, was durch die Rebellion und Mares eigenen innerlichen Zwiespalt sehr interessant wurde. Und mittendrin eine Liebe, auf die sie vertrauen muss, obwohl sie nicht weiß, wem diese gilt.
Victoria Aveyard hat eine riesige Palette an Charakteren erschaffen, die oft dem Klischee entsprechen oder einen eben durch ihr eigentlich widersprüchliches Verhalten aus der Bahn werfen.
Mare war eine Protagonistin, bei der ich mich schon wahnsinnig freue sie in den nächsten Büchern zu begleiten. Sie war einerseits so voller Hass, voller Kampfgeist, aber auch voller Angst um ihr Leben und das ihrer Familie. Ein wahnsinnig gutes Zusammenspiel von verschiedenen Gefühlen und Möglichkeiten zu sein und noch zu werden.
Cal und Maven, die zwei Prinzen, sind beide einfach zum anhimmeln waren. Während ich das Buch gelesen hatte wusste ich nicht, wem von beiden ich mein Herz lieber schenken wollte. Zwar spielt Liebe auch eine große Rolle, aber auch sonst waren diese beiden keine plumpen, flach charakterisierten Prinzen. Sie hatten Tiefe, Motive und einfach jede Menge Möglichkeiten, die sie zu unfassbar tollen, aber auch überraschenden, Charakteren, gemacht haben.
Andere Personen wie Farley, Kilorn oder die Königin waren ebenfalls keine durchsichtigen Figuren, obwohl sie teilweise nur Nebendarsteller waren. Victoria Aveyard hat hierbei bewiesen, dass sie einen Sinn für das Detail und die Stimmigkeit und Logik der Figuren in der Geschichte besitzt.
Doch was an diesem Buch hat mich denn nun so zerstört?
Der Wendepunkt zum Ende hin. Besser bekannt als "Plot Twist"...
Ich habe noch nie, nie, nieeeee so einen überraschenden, genialen, mich geschockt zurück lassenden Plot Twist gelesen. Der so genial war, so gemein, dass ich weinen musste und soooo unbedingt "Glass Sword" brauche... Der mich zum Verzweifeln gebracht hat, weil ich mit allem, aber nicht mit sowas gerechnet hatte...

Fazit

"Red Queen" wird eines der meist gehypten Bücher dieses Jahres sein und das völlig verdient. Das Buch hat mich mitgenommen, überrascht und ich habe jede einzelne Seite geliebt.
Eine absolute, unfassbar große und laut schreiende Fangirl Empfehlung von mir. Kaufen, das wunderschöne Cover anschmachten und vorallem so schnell wie möglich lesen!

→ 1  2  3  4  5

Kommentare:

  1. Hei c:
    Ich freu mich so, dass heute endlich der 6te Dezember ist :D
    Aber erstmal: Fröhlichen Nikolaustag! Ich hoffe, du verbringst ihn im kuscheligen Bett mit einem guten Buch oder mit deiner Familie statt am Schreibtisch ...
    Deine Rezension ... oh Gott, war die gut. Ich muss erst mal Luft holen. Du bringt das Buch einfach so perfekt auf den Punkt, dass ich deine Rezi am liebsten kopieren würde und meine damit ersetzen würde. Man merkt, wie sehr du dieses Buch geliebt hast und wie es dir das Herz rausgerissen und falschrum wieder eingesetzt hat! Das Ende war echt megagemein und ich bin jetzt schon extrem hibbelig auf den zweiten Teil! Allerdings will ich den eigentlich auch wieder auf Deutsch lesen, weil ... dann die Cover im Regal zusammenpassen. Schon klar, doofer Grund. Trotzdem. Ich habe so wie du alle Charaktere in mein Herz geschlossen und war wirklich vom Plot Twist total mitgenommen!

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Worte!:)
      Das ist übrigens ein Grund, den ich vollkommen verstehe :D und jeder andere Bücherwurm wahrscheinlich auch♥

      Löschen
  2. Mir hat das Buch ebenfalls gut gefallen, aber so mitgerissen wie dich hat es mich dann doch nicht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja das tolle an Büchern, für jeden einzelnen sind, sie anders. Werden anders gelesen, aufgefasst und verstanden! :)

      Löschen
  3. Hey,

    ich hab das Buch immer noch nicht gelesen, aber ich glaube, ich werde es mir zu Weihnachten wünschen. Die Musik ist übrigens mega episch. Gänsehaut! *-*

    LG & einen schönen 2. Advent noch,
    Elisa von Versgeflüster

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    ich hab das Buch immer noch nicht gelesen, aber ich glaube, ich werde es mir zu Weihnachten wünschen. Die Musik ist übrigens mega episch. Gänsehaut! *-*

    LG & einen schönen 2. Advent noch,
    Elisa von Versgeflüster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musste es dir zu Weihnachten wünschen! Lohnt sich auf jeden Fall :)♥

      Löschen
  5. Eine echt tolle Rezension zu einem tollen Buch! :) Auch deinen Blog allgemein finde ich wunderschön! *-*<3
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen