"Schundliteratur" und ob es sie gibt

Montag, 23. November 2015

Hallo meine Lieben,

heute melde ich mich mal mit einem Post zu einem Thema, was mir seit Wochen nicht mehr aus dem Kopf geht und bei dem ich mir auch mindestens genauso lange vorgenommen habe endlich einen Post dazu zu schreiben. Und tadaaa, da wären wir. Ich raffe mich eeendlich dazu auf mich hinzusetzen und über etwas zu reden, was ein Unding ist.
Vorhang auf für meine Meinung zu "Schundliteratur", Vorurteilen gegenüber Büchern und dem Aufspringen auf Hate-Wellen:




"Schundliteratur" ist eigentlich das große Überthema, um das es hierbei geht.
Es gibt Leute, die bezeichnen Fantasy als ungeeignete Literatur und in Buchläden wird man häufiger auch mal schräg angeschaut, wenn man ein Young Adult Buch kauft. Aber im eigentlichen Sinne gibt es keine Schundliteratur (okay, bei den 50 cent Romanen aus dem Supermarkt lässt sich darüber streiten, aber ihr wisst, was ich meine). Schundliteratur wird als umoralisch und verdorben definiert und allein deshalb sind "unsere" Bücher doch nicht Schund. Es gibt immer Ausnahmen, aber die wohl eher im geschichtlichen Bereich, als bei dem, was wir so an Büchern verschlingen.
Wir lesen, weil wir es lieben und wir lesen, was wir lieben. Egal ob Fantasy, Liebesgeschichte oder Thriller. Ob diese Bücher uns dann auch gefallen ist etwas anderes. Weiter will ich diesen Begriff aber gar nicht diskutieren sondern viel mehr einfach aufschreiben, was mir passiert ist und wie ich das mit diesem Wort in Zusammenhang bringe.

Letzten Monat habe ich den zweiten Band der Plötzlich Fee Reihe gelesen und der Großteil von Menschen, der die Bücher auch gelesen hat, wird mir zustimmen, dass sie zum einen verdammt toll sind und, dass der Titel einfach nicht wirklich passt beziehungsweise etwas kindisch klingt.
Ich saß auf jeden Fall am Bahnhof rum, habe auf den Zug gewartet und dann kamen ein paar Leute um die Ecke, die ich kannte. Haben sich zu mir gestellt und mich gefragt, was ich denn da lese.
"Plötzlich Fee." und dann wurde erstmal gelacht und komisch geguckt. Wegen einem gottverdammten Buchtitel. Das passierte mir so oft, dass ich irgendwann nur noch ein "Das ist besser als der Titel klingt" drangehangen habe, weil ich schon das Gefühl hatte mich rechtfertigen zu müssen. Das selbe ist mir auch schon bei anderen Büchern passiert "Addicted to you", "Herzklopfen auf Französich" und "Together forever" bilden da nur den Anfang einer riesigen Liste. Teilweise nicht nur wegen ihrer Titel sondern auch wegen ihrer Cover. Küssende Personen, viel nackte Haut und "komische" Titel sind einfach sehr Young Adult typisch, aber damit in der Öffentlichkeit rumzulaufen, wenn man noch zur Schule geht, endet in manchen Fällen tödlich... Das wird dann nämlich als Schund, als Müll und als komisch angesehen und abgespeichert, nur weil der Titel etwas komisch klingt.

Der Inbegriff einer schlechten Buchreihe scheint Twilight zu sein. Das ist bei vielen so und in meinem Umfeld gibt es genug Leute, die die Bücher und Filme nicht leiden können und liebend gerne darüber herziehen.
Mit Sprüchen wie "Still a better lovestory than Twilight" bringt man mich immer ziemlich gut dazu mich einzumischen und meinen Senf dazu zu geben. Ich selber bin ein kleines Fangirl, immer noch, auch wenn der Hype seit Jahren vergangen ist. Ich habe alle Bücher zwanzigtausend mal gelesen und jeden Film schon sooo oft gesehen. Und ich habe kein Problem das zu zugeben. Für mich sind die Bücher gut und wären sie es nicht irgendwo, hätten sie wohl kaum so großen Anklang gefunden. Wenn man das dann aber mal tatsächlich sagt und fragt, ob derjenige, der sich darüber lustig macht die Bücher gelesen hat, heißt es immer wieder "Nein, ist halt einfach scheiße"
Super, weil du auf diese Hate Welle aufgesprungen bist meinst du jetzt mich auslachen zu dürfen. Twilight ist auch nur ein Fantasybuch mit einer gigantischen Portion Liebe. Aber dank wem auch immer wird es allgemein als Müll abgestempelt...

Was will ich mit diesem Post sagen? 
Dass das, was wir lesen vielleicht nicht immer sinnvoll ist oder besonders lehrreich (was es auch gar nicht sein soll. Wir lesen schließlich, weil es uns Spaß macht), aber es ist auf keinen Fall Müll und niemand sollte über jemanden lachen, der Twilight liest, nur weil es alle tun. Und niemand sollte über ein Buch urteilen, nur weil es Plötzlich Fee heißt.

"Never judge a book by its title!"

Kommentare:

  1. Da hast du Recht! "Plötzlich Fee" ist zwar wirklich nicht ein sehr gelungener Titel, aber trotzdem sollte man an Hand dessen nicht über den Inhalt urteilen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das regt mich einfach so auf... Ich mag die Reihe einfach richtig gerne und finde sie auch richtig gut und dann darf ich mir sowas anhören...

      Löschen
  2. Ich kann dir bei allem nur zustimmen! Obwohl das jetzt vielleicht hart klingt, aber jene, die über andere lachen, egal aus welchem Grund, sind oft welche, die nicht wirklich viel Bildung haben (& auch noch nie ein Buch in die Hand genommen haben). Vielleicht bin ich da zu oberflächlich, aber bisher habe ich das einfach so erlebt. Auch fällt mir das sehr stark bei der Bookcommunity auf. Ich habe noch nie irgendwelche Haterkommentare oder Sonstiges angetroffen, es werden alle akzeptiert. Schade, dass nicht alle so sein können. (Vielleicht sollte man denen mal ein Buch an den Kopf werfen?) :D

    Alles Liebe,
    Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am besten gleich ein ganzes Bücherregal...
      Ich finde es im Allgemeinen echt schade, dass Lesen so ein als streberhaft angesehenes Hobby ist... Und bei uns Buchmenschen wird einfach jeder akzeptiert, weil wir alle durch unsere gemeinsame Leidenschaft verbunden sind

      Löschen
  3. Hey!
    Ich sehe das ganz ähnlich wie du! Wie mir so aufgefallen ist, sind besonders Deutschleher sehr anfällig dafür, Fantasy & Co als Schundliteratur anzusehen, was ich sehr schade finde, da gerade Literaturliebhaber es doch besser wissen müssten...
    Übrigens bin ich auch ein Twilight-Fan und mir fällt leider auch auf, dass mir der ganze Hass auf Twilight mich darüber nachdenken lässt, ob mir die Bücher wirklich so gut gefallen haben, wie ich es in Erinnerung habe...ich sollte sie definitiv einfach mal wieder lesen!!
    Viele liebe Grüße, Ambria <3<3<3<3:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich bei meinen Deutschlehrern wohl Glück :)
      Die sind bisher eigentlich immer an meinen Büchern interessiert gewesen.
      Bei meiner alten lateinlehrerin war das eh immer am besten, die hat sich dann immer meine Bücher geschnappt, sich die Klappentexte durchgelesen und mich dazu animiert endlich mal auf Englisch zu lesen.

      Ich habe den ersten teil dieses jahr auch nochmal gelesen (und habe für die Winterferien einen kompletten reread dieser Reihe eingeplant) und muss sagen, dass ich sie immer noch gut finde, meine Lieblingsbücher werden sie wohl nicht mehr sein, aber dafür habe ich einfach schon viel zu viele andere tolle Bücher gelesen :)
      <3<3<3

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin absolut deiner Meinung!
    Das Beste ist ja, dass die Leute, die einen dann schräg anschauen, mit Lesen nichts am Hut haben! Erst heißt es, die Jugend würde zu wenig lesen und dann wenn man was liest, ist die Literatur angeblich nicht anspruchsvoll genug. Aber Lesen soll ja nicht nur bilden, sondern einen unterhalten, ablenken etc. und das verstehen manche wohl nicht. :O
    Und dieses ganze Hass vs. Hype Gehabe...da könnte ich mich nur aufregen! Ich bin ja auch ein absoluter Twilight-Fan und ich stehe auch dazu (wobei ich an den Filmen- vor allem an der Besetzung etwas auszusetzen habe; doch die Bücher sind einfach toll *-*) und manche sind dann so »Iiih Twilight« und ich denke mir dann nur: »Vor 2 Jahren wart ihr total der Fan davon, aber ok?!«
    Naja, da kann man wohl nichts machen :D
    Liebste Grüße, Elli

    dielesende.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von diesen Twilight Hassern, die eigentlich mal Fans waren kann ich ein Lied singen...
      Ich bin mal gespannt, wei das in ein paar Jahren mit After Passion aussieht, weil die Reihe ja einen ähnlichen Hype durchmacht :D

      Löschen