[Rezension] Black Blade- Das eisige Feuer der Magie

Donnerstag, 5. November 2015

Informationen

Black Blade- das eisige Feuer der Magie
Von Jennifer Estep
Erschienen im ivi-Verlag
Kaufen? Hier
Kostet 14,99€
Broschiert/Band 1
368 Seiten 

Klappentext

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten...

Liebstes Zitat

"Sie waren nicht die Ersten, die ich umgebracht habe, und ich bezweifel, dass sie die Letzten sein werden. Cloudburst Falls mag ja der magischste Ort Amerikas sein, aber er ist auch einer der gefährlichsten."

Musik zum Buch


Meine Meinung

Wo soll ich nur anfangen?
Nachdem ich bereits die Mythos Academy von Jennifer Estep verschlungen und geliebt habe, war mir recht schnell klar, dass ich ihr neustes Werk auch bald lesen muss.
Als es dann so weit war, bin ich in dem Buch versunken, meine Augen wollten sich nicht mehr von dem Papier lösen und ich hatte das Gefühl selbst Teil dieser Geschichte zu sein.
Cloudburst Fall ist der magischste Ort Amerikas und vorallem der gefährlichste. Nachdem Lilas Mutter verstorben ist schlägt sie sich alleine durch und arbeitet als Auftragsdiebin. Als sie jedoch dem reichen Devon das Leben rettet, ändert sich ihres schneller als sie es jemals für möglich gehalten hatte.
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nicht wusste, was auf mich zukommt. Aber mehr als überzeugt bin ich jetzt. Die Handlung war nie langweilig, es ist einfach immer irgendetwas passiert. Sei es nur der absolut grandiose Einstieg in die Geschichte während eines Diebstahls von Lila, die ganz locker drei Wachen abhängt oder dann ihr Leben als Leibwächterin für Devon, der das Ziel verfeindeter Mafiaclans zu sein scheint. Spannung ist also mehr als genug vorhanden und Jennifer Estep ist für mich vorallem eins. Die Autorin, die es perfekt beherrscht unaufdringliche Liebesgeschichten zu schreiben und genau das hat sie auch in diesem Buch wieder absolut umwerfend gemeistert.
Übrigens genau so umwerfend wie sie das Städtchen und seine Einwohner lebendig werden ließ.
Sie hat alles so unfassbar detailreich beschrieben, dass in meinem Kopf eine ganze Welt entstanden ist.
Lila war mir als Protagonistin seeehr sympathisch. Sie war kein kleines verschüchtertes Mauernblümchen, was sich im Hintergrund hält, sondern ein richtig toughes Badass Girl. Wie sie einfach an einzelne Situationen rangegangen ist, wie sie sich nicht den Mund verbieten lässt und einfach in jeder Situation irgendwie einen Ausweg findet. Wie unfassbar stark sie einfach ist. Das alles war einfach sehr beeindruckend und hat sie zu einer der stärksten Mädchen gemacht, die mir auf dem Papier bisher begegnet sind.
Devon war natürlich zum Dahinschmelzen (wie sollte es auch anders sein). Ein absoluter Traumkörper, tolle Augen, unfassbar lieb, dennoch kämpferisch und einfach nur perfekt. Auch sein bester Freund Felix war toll. Mindestens genau so gutaussehend, aber sehr viel frecher und lustiger.
Jennifer Esteps Schreibstil ist so malerisch und schön, wie mir selten einer unter die Augen kommt. Flüssig, schön und leicht zu lesen, aber dennoch einfach etwas Besonderes.

Fazit

"Black Blade- das eisige Feuer der Magie" ist sehr viel mehr als nur ein guter Einstieg in eine neue Reihe. Es ist ein absolut grandioses Buch, was mich nach mehr schreien lässt. Eine absolut überzeugende Story, eine Badass Heldin, jede Mengen Spannung und das kombiniert mit einem wunderbaren Schreibstil.

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

→ 1  2  3  4  5

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich bin aktuell gerade an der Mythos Academy-Reihe dran, im Moment beim dritten Band. Nachdem ich jeden Tag eine gute Stunde zu meinem Praktikumsplatz bei Epluse pendeln darf, habe ich im Zug immer viel Zeit zum Lesen :). Und das schöne ist, dass sich die Bücher auch wirklich rasch und flüssig lesen lassen, Gwen ist mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen ..."Black Blade" werde ich bestimmt auch lesen, aber erst einmal will ich Mythos fertig lesen ;).

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mythos Academy ist auch wirklich toll. und Logan erst... ;)

      Ganz, ganz, ganz viel Spaß noch mit der Reihe!:)

      Löschen
  2. Huhu :) Ich kann deine Begeisterung sehr verstehen, mir gng es genauso. Bisher gefällt mir Black Blade fast soga rnoch ein bisschen besser als die mythos Academy, ich bin sehr sehr gespannt, wie es weitergeht :) Kann es gar nicht bis zum Erscheinen des nächsten bandes erwarten haha. Ich finde es auch immer toll, dass bei Jennifer Estep die Pärchen nicht gleich am Ende des ersten Bandes schon zusammenkommen sondern dass sich das üerdie weireren Bände noch hinzieht, das macht es viel spannender :)

    Liebste Grüße <3 Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen