[Rezension] Together forever- verletzte Gefühle

Dienstag, 8. September 2015

Informationen

Together forever- verletzte Gefühle
Von Monica Murphy
Erschienen im Heyne Verlag
Kaufen? Hier
Kostet 8,99€
Taschenbuch/Band 3
368 Seiten 

Klappentext

Ich liebe Colin wie wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt nicht öffnet, wird er niemals der Richtige sein und der Partner, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn es wirklich stimmt, wie sehr er mich liebt: Er weiß, wo er mich finden kann.

Musik zum Buch



Meine Meinung


Die ersten beiden Teile dieser Reihe konnten mich überzeugen, haben mich begeistert, gefesselt und ich habe mich mit den Charakteren verliebt, mit ihnen geweint und mich mit ihnen gefreut.
Was diese Bücher vorgelegt haben tat diesem Buch definitiv nicht sonderlich gut.
Die Handlung fand ich nach wie vor sehr gut, interessant gestaltet und auch durchgehend spannend.
Sie unterscheidet sich somit nicht wirklich von den beiden Vorgängern außer, dass diese zarter und romantischer waren, dies wurde aber auch von der Autorin begründet, da Jen und Colin einfach älter sind als Fable und Drew.
Auch der Schreibstil war, wie für Bücher dieses Genres üblich, schön leicht zu lesen, nicht sonderlich anspruchsvoll, aber im positiven Sinne.
Jetzt kommt das große aber. Das riesige böse, blöde aber, was dazu geführt hat, dass mir das Buch einfach nicht wirklich gefallen konnte. Zum einen ist der Klappentext missverständlich, für mich klang es so, als ob Jen, unsere Protagonistin, gleich am Anfang weg ist. Ist sie nicht.
Somit hatte ich etwas ganz anderes erwartet und ja... 
Dann die Protagonisten an sich. Ich weiß auch nicht wie das passieren konnte, aber ich wurde einfach nicht warm mit den beiden. Zum einen ging Jen mir ziemlich auf den Zeiger und hatte das, was sie vorhatte nicht gut genug geplant, so dass ich ihr das nicht wirklich abgekauft habe.
Und dann wäre da noch Colin, der mir milde gesagt, etwas zu krass drauf war. Klar harte Vergangenheit, hat Fehler gemacht, trotzdem rechtfertigt das nicht sein Verhalten gegenüber Jen.
Er muss doch verstehen warum sie gehen will, sie ist eine erwachsene Frau, sie kann tun und lassen was sie will... Bei ihm hätte ich stundenlang den Kopf schütteln können... Und zwar nicht nur deswegen. Es hat mich total genervt, dass er sich in gewisse Dinge total reinsteigert und sich gleich an allem die Schuld gibt.
Die Gastauftritte von Fable und Drew geben dem Buch nochmal einen lieben extra Punkt, weil ich so etwas in Geschichten liebe und dann immer vor Freude ganz hibbelig werde.

Fazit

"Together forever- verletzte Gefühle" ist der bisher schwächste Teil der Reihe. Er glänzt zwar mit einer tollen Handlung und einem angenehm einfachen Schreibstil bekommt aber einen tiefen Dämpfer durch Protagonisten, die mir nicht sonderlich sympathisch waren und deren Handlung ich selten nachvollziehen konnte.

→ 1  2  3  4  5 ←

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen