[Laberecke] Über dieses und jenes

Samstag, 26. September 2015

Hallo meine Lieben,

wie ihr alle sicherlich bemerkt habt hat der Herbst angefangen :)
Und somit endlich wieder eine Jahreszeit in der ich mch wohl fühle.


Der Herbst lädt dazu ein sich in seinem Zimmer zu verkrümeln (was ich laut meinen Eltern aber eigentlich immer mache), Tee zu trinken und ein gutes Buch zu lesen. Sich einfach mal unter der Decke verstecken, Musik hören und Nichts zu tun. Man kann die Heizung wieder anstellen, sich dicke Kuschelsocken anziehen, Serien suchten und tonnenweise Filme schauen.
Jedenfalls, wenn man keine Schule hat.
Die Umgewöhnung von Mittel- zu Oberstufe ist doch etwas schwieriger als ich dachte. Nach 11 Stunden Schule liege ich vollkommen platt im Bett, ständig muss man von einem Raum in den anderen hetzen, der Stundenplan ist fehlerhaft und du sitzt peinlicherweise im falschen Politik Kurs (*husthust* so etwas würde mir natürlich nie passieren *husthust*), du bist in Kursen, in die du gar nicht reinwolltest, mit Themen die dich nicht interessieren,...
Aber das soll jetzt nicht heißen, dass ich die Oberstufe hasse, die hat nämlich auch wirklich gute Seiten: Ich bin seit 5 Jahren mit diesen Leuten in einem Jahrgang, wir haben nie ein Wort gewechselt und plötzlich freunde ich mich mit ihnen an, Freundschaften, die auseinander gegangen sind finden urplötzlich wieder zueinander, ich sitze mit Leuten im Deutsch OK, die Deutsch mögen, Darstellendes Spiel ist so viel besser als Kunst und Musik, in Astronomie darf ich ein Projekt über Sci-Fi machen,...

Schule ist somit wieder einer der größten Bestandteile meines Lebens, dreimal die Woche verbringe ich meine Zeit dort bis um 5 Uhr, dementsprechend wenig komme ich im Moment zum lesen.
Ich habe zwar irrsinnig viele Freistunden, aber wenn ich da mal Ruhe habe arbeite ich meistens meine Hausaufgaben ab. Und dementsprechend wenig komme ich auch zum bloggen. (ihr müsst euch vorstellen, dass ich nach langer Schule quasi nach Hause krieche).

Aber nun habe ich glaube ich noch nicht genug gemeckert...
Aber diesmal geht es nicht um den Kram, der in meinem Leben abgeht sondern um das rezensieren.
Wir alle wissen wie unfassbar viel Zeit das manchmal in Anspruch nehmen kann. Wir lesen das Buch, machen uns Gedanken darum, gehen Formulierungen durch, schreiben eine Rezension.
Das ist zwar auch unser Hobby, aber irgendwo auch unsere Arbeit, die wir gerne machen.
Was dann aber gestern ziemlich publik wurde hat mich geschockt...
Rezensionsklau. ich wusste nicht mal, dass es tatsächlich Leute gibt, die sowas machen. Wie kommen die darauf klar?! Für mich geht so etwas einfach gar nicht und ich wüsste nicht wie sehr ich am Rad drehen würde, wenn ich das bemerken würde...
Zwei weitere Beiträge dazu:
Nicki von Nickis Bücherwelt
Hannah von Wonderworld of Books 

Was sagt ihr dazu? 

Liebst,
Hannah

1 Kommentar:

  1. Hei c:

    Ich liebe den Herbst. Ich liebe die gedeckten Braun-, Rot- und Orangetöne, die sich plötzlich überall wiederfinden. Ich liebe es, mich in einen Schal oder ins Bett zu kuscheln, Tee zu trinken und einfach abzuschalten, ein Buch zu lesen oder eben eine Serie zu suchten. Momentan bin ich ein riesiger Grey's Anatomy-Fan! Was suchtest du so?
    Ich bin dieses Jahr auch in die Oberstufe gekommen, in die 10. Klasse. Wir wurden noch nicht aufgeteilt, aber zum Jahreswechsel sind sage und schreibe acht Leute von der Schule ab und meine Klasse war quasi total leer - wir haben jetzt das kleinste Klassenzimmer im ganzen Schulhaus :D Ich versteh dich nur zu gut, ich krieche auch immer nachhause, wenn wir einen anstrengenden Tag hatten. Man will zuhause nur ins Bett fallen und schlafen ... Aber dann sind da ja noch bergeweise Hausaufgaben. Die Lieblingsserie im Fernsehen verpasst man, zum Lesen fehlt dann die Zeit und man ist zu kaputt, um sich Wasser für einen Tee aufzusetzen. Zumindest geht es mir oft so! Ich hoffe, dass du da ein wenig besser bist als ich - denn unter dem vielen Schulkram leiden auch meine Hobbys. Ich spiele ja Badminton im Verein zweimal pro Woche und ich kann mich nicht mal mehr daran erinnern, wann ich zum letzten Mal beide Male spielen war - letzte Woche hab ich es gar nicht geschafft, kommende Woche werde ich es auch nicht schaffen, da ich an einem Tag wegen meiner AG ( die ich wirklich über alles liebe, aber ... ) am Geburtstags meines Opas bis sechs in der Schule hocke. Aber das ist okay, denn das ist mein Leben. Chaotisch, aber schon irgendwie okay.

    Rezensionsklau ist echt Mist! Ich habe ein paar Beiträge dazu gelesen, bin aber nicht weiter darauf eingegangen. Ich bin froh, dass mir sowas noch nie passiert ist! Da ist man echt dankbar! Ich meine einerseits wird die Rezension ja geklaut, weil sie gut ist. Und ich hätte auch kein Problem, wenn mich jemand fragen würde, ob er mich zitieren darf oder sowas (was eh niemand wollen würde :D) aber wenn jemand ohne zu fragen einfach so eine Rezi klaut, puhh, ich glaube, da würde ich echt sauer werden!

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen