[Rezension] Zurück nach Holly Hill

Mittwoch, 22. Juli 2015

Informationen

Zurück nach Holly Hill
Von Alexandra Pilz
Erschienen im Heyne-fliegt Verlag
Kostet 8,99€
Taschenbuch/Band 1
368 Seiten 

Klappentext

Wie weit würdest du gehen, um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvolle Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken ... Eine packende Zeitreise, die Spannung und Magie mit den Träumen und Sehnsüchten junger Leserinnen nach der ersten Liebe, Abenteuer und der Suche nach den eigenen Wurzeln verbindet.

Musik zum Buch



Meine Meinung

Die Musik zum Rubinrotfilm passt meiner Meinung nach genauso gut zu diesem wunderbaren Buch.
Emily erfährt durch einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, dass diese jahrelang in einem Dorf namens Holly Hill gelebt hat. Neugierig macht Emily sich auf dem Weg nach England, auf der Suche nach dem Dorf, was auf keiner Karte zu finden ist, und sie erwartet so viel mehr, als nur eine Ansammlung von Häusern und Menschen.
Ich hatte bei "Zurück nach Holly Hill" mit exakt dem gerechnet, was ich letztlich auch bekommen habe. Eine gute Geschichte, mit etwas Spannung, Romantik und gaaanz viel Geheimnis.
Und davon findet man hinter dem Buchdeckel eine Menge. Denn dieses Buch, mit dem auffallend schönen Cover (Leute, mal im Ernst, dieses Cover ist traumhaft schön *Applaus für den Designer*), hat mich nicht nur mit einer guten Idee auf sich aufmerksam gemacht, sondern es auch geschafft die Idee umzusetzen. Die Handlung konnte einige überraschende Wendungen aufzeigen und glänzte somit mit einer nahezu perfekten Spannungskurve. Mystery und Geheimnisse werden groß geschrieben, immer mehr erfährt man, immer seltsamer werden die Personen, immer mehr will man wissen, wie es weitergeht und wird von diesem Buch wie von einem Sog aufgesaut.
Emily hat mir als Hauptperson super gefallen, sie war vorsichtig, aber auch mutig. Ich konnte ihre Gedanken und Handlungen gut verstehen und habe mich mit ihr gefreut, geärgert und tierisch über Matt aufgeregt. Matt war auf jeden Fall sehr interessant. Sehr, sehr gut aussehend und für meinen Geschmack manchmal etwas zu mysteriös und unnahbar. Von daher konnte ich diese Schwärmereien auch nicht gaaanz so gut nachvollziehen, aber wenn Emily das meint, wird es wohl passen.
Die Dorfbewohner waren allesamt sehr individuell und von daher kann ich auch bei ihnen nicht meckern, weil sie sich alle super ergänzt haben und ich mir keine schöneren Nebencharaktere für diese Geschichte hätte wünschen können.
Zum Schluss will ich noch anmerken, dass man dieses Buch auf keinen Fall auf die selbe Schiene, wie die Edelsteintrilogie stellen sollte, weil es zwar in beiden um zeitreisen geht, die Handlung aber sonst doch sehr verschieden ist.

Fazit

"Zurück nach Holly Hill" ist eine sehr gelungene Zeitreisegeschichte, die mit Spannung, Mystery und Romantik punkten kann. Wer auf der Suche nach einem Buch mit dem gewissen Suchtfaktor ist, kann hier nichts falsch machen.

Danke an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

→4/5←

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension! Holly Hill möchte ich auch unbedingt noch lesen! Jetzt habe ich noch mehr Lust auf das Buch :P

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezension! Ich fand das Buch auch sehr besonders und es ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben. Deiner Meinung nach liest du auch den zweiten Teil? Den fand ich fast noch besser als den ersten Teil und jetzt bin ich natürlich auf den dritten Teil sehr gespannt :D
    "Faster" habe ich auch die ganze Zeit gehört, als ich das Buch gelesen habe! Ich liebe das Lied und stimme dir voll und ganz zu: Es passt perfekt zu "Zurück nach Hollyhill"

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Den zweiten Band lese ich natürlich, grade wo du meinst, dass der noch besser ist :)
      Und ja das Lied passt wirklich wahnsinnig gut dazu

      Löschen