[Rezension] Rendezvous in Paris

Sonntag, 7. Juni 2015

Informationen

Rendezvous in Paris
Von Stephanie Perkins
Erschienen im cbj-Verlag
Kostet 8,99€
Taschenbuch/Band 3
448 Seiten 

Klappentext

Isla kann ihr Glück kaum fassen: Zu Beginn ihres letzten Schuljahres in Paris sucht Josh tatsächlich ihre Nähe. Innerhalb kürzester Zeit schwebt Isla im siebten Himmel, denn Josh ist alles, wovon sie immer geträumt hat. Aber was passiert eigentlich nach dem Happy End? Als Josh von der Schule fliegt, werden die beiden auf eine harte Probe gestellt …

Liebstes Zitat

"Oder vergessen sie, dass solche kleinen Momente in wirklichkeit kleine Wunder sind? Ich will das nie vergessen." (S.235)

Meine Meinung

Wo soll ich anfangen? Vielleicht mit meiner allgemeinen Liebe zu dem, was Stephanie Perkins schreibt. Okay, alles was ich bisher von ihr gelesen habe war ganz wunderbar und allen voran steht diese Reihe. Und "Rendezvous in Paris" bildet ein wunderbares Schlusslicht rund um die Geschichten von Anna, Lola und Isla. Isla war mir auf so viele Arten und Weisen sympathisch. Sie hatte einen wunderbar beschriebenene Charakter und ihre vielen Eigenschaften machten das Buch einfach nur süß und an vielen stellen so lustig. Josh mochte ich schon in "Herzklopfen auf französisch" total gerne, als besten Freund von Etienne. Und an Islas Seite lernt man ihn noch ein ganzes Stückchen besser kennen und ich muss sagen, dass er mir furchtbar sympathisch war und ich gar nicht merh weiß wen ich besser finden soll, Josh oder Etienne?! Und das soll schon was heißen. Die Handlung war umwerfend es kam mal wieder alles ganz anders als ich erwartet habe und was ich besonders toll fand war, dass es hier um eine Liebe ging, in der sich die beiden einfach hatten. In den Vorgängerbänden hatte ja immer einer der Protagonisten bereits einen Freund und hier hatte man einfach mal diese Beziehung, die so wunderschön war. Und jetzt kommt das, was ich an Stephanie Perkins Büchern so mag. Sie bringt mich dazu mich mit den Figuren zu verlieben, mit ihnen zu leben und mit ihnen zu leiden. Und da drin ist sie besonders gut. Mich leiden zu lassen. Aber wenn ich das nicht wollen würde, müsste ich wohl aufhören ihre Bücher zu lesen. Was mir wahrscheinlich am allerbesten gefallen hat war das große Wiedersehen. Alle Protagonisten der vorherigen Bücher auf einem Haufen in Paris. Ich hatte schon fast gedacht, dass Stephanie Perkins das in diesem Band auslässt (was ich verdammt schade gefunden hätte) aber dann nochmal alle wieder zu sehen war wunderbar.
Das einzige, was mir nicht gefallen hat ist, dass es nun vorbei ist, allerdings hätte ich mir kein besseres Ende für dieses Buch und für die ganze Reihe wünschen können.

Fazit

"Rendezvous in Paris" ist der krönende Abschluss einer großartigen Reihe.
Wer eine Liebesgeschichte sucht, die herzzerreißend, romantisch und amüsant ist, sollte definitiv auf dieses Buch (und die anderen Bände) zurückgreifen.

→ 1  2  3  4  5

Musik zum Buch




Das Lied läuft bei mir grad rauf und runter und ich finde es passt 
von der Stimmung, die es ausstrahl super zum Buch. 


Kommentare:

  1. Huhuu:)
    Habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal als leserin da geblieben - wirklich schön hier;)

    Von diesem Buch hatte ich zuvor noch nichts gehört aber werde es mir definitiv mal genauer anschauen, wenn es dir so gut gefallen hat!:)

    Ganz Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also erstmal danke, dass du meinen Blog schön findest, aber zu meinen das du mir folgst ohne das du es tust scheint entweder ein Versehen oder verdammt dreist zu sein.

      Löschen
  2. Ach, ich wollte unbedingt noch mehr Bücher von Stephanie Perkins lesen und doch ist es bisher bei "Herzklopfen auf Französisch" geblieben. Und eigentlich steht "Rendezvous in Paris" schon lange auf meiner Wunschliste, doch da mein SuB wegen Überfüllung geschlossen ist, muss es noch etwas länger warten ....

    lg Favola

    AntwortenLöschen