[Rezension] The Moon and more

Mittwoch, 6. Mai 2015

Informationen

The Moon and more
Von Sarah Dessen
Erschienen im dtv Verlag
Kaufen? Hier klicken 
Kostet 14,95€
Broschiert/Einzelband
480 Seiten 

Klappentext

Luke ist der perfekte Freund: gut aussehend, nett, lustig. Er und Emaline waren schon zu Schulzeiten ein Paar. Aber jetzt, im Sommer vor Collegebeginn, fragt sich Emaline, ob perfekt wirklich gut genug ist. Und als Theo, der junge, ehrgeizige Filmassistent nach Colby kommt, muss sie sich entscheiden zwischen dem coolen Großstadttypen Theo und ihrem langjährigen Freund Luke, und das in einer Situation, in der ihr leiblicher Vater erstmals wieder so richtig in ihr Leben tritt.

Liebstes Zitat

"Der Punkt ist doch, dass man nicht immer das Allerbeste von allem haben kann."

Meine Meinung

Ich war so froh dieses Buch in den Händen halten zu können, denn es versprach eine wirklich nette und süße Liebesgeschichte zu werden. Emaline ist schon seit Ewigkeiten mit Luke zusammen und alles scheint perfekt zu sein. Bis sie merkt, dass perfekt manchmal gar nicht so perfekt ist und auf den Filmassistenten Theo trifft. Und dann ist da auch noch ihr Vater. 
Potenzial für eine schön leichte, aber auch etwas ernstere, Geschichte war auf jeden Fall da.
Ich fand, dass die Autorin es auch wirklich gut geschafft hat mich, als Leserin, an das Buch zu fesseln. Neben der großen Liebe ging es auch um ernstere Themen wie Familie und Zukunft, jedoch fehlte mir dieser "Wow" Moment. Dieser eine Moment, der auf einmal alles ändert. Das hat meinem Spaß an der Geschichte aber eigentlich nicht viel angetan und ich habe gerne Zeit mit Emaline in dem Küstenort verbracht.
Die Entwicklung von ihr fand ich realistisch und authentisch gemacht. Es war schön zu lesen, wie sie ihre Sicht auf Dinge änderte und ihr einiges klar wurde.
Auch die Figuren fand ich einfach klasse. Margo konnte so nervig wie liebevoll sein und Luke hat sich schnell einen Platz in meinem Herzen gesichert. Ebenso Daisy und Morris, Emalines besten Freunde, konnten mich mit ihren liebevoll gestalteten Personen immer wieder zum Lachen bringen. Hingegen fand ich Theo ganz schlimm, der Typ ist mir einfach so auf die Nerven gegangen. Ich konnte ihn weder für voll nehmen noch habe ich in ihm einen 21jähigen gesehen. Auf mich wirkte er eher wie ein 14jähriger, der das erste Mal verliebt ist und wegen allem total überreagiert.
Der Schreibstil von Sarah Dessen ist jedoch angenehm und flüssig. Das Ende hätte ich, ehrlich gesagt, mitten im Lesen, nicht erwartet finde aber, dass es kein passenders hätte geben können und war froh Emaline in diesem turbulenten Sommer begleiten zu dürfen.

Fazit

"The Moon and more" ist eine süße Liebesgeschichte in der es aber auch um ernstere Themen geht.
Ein lockerleichtes Buch mit interessanten Charakteren, das sicherlich genau richtig für einen sonnigen Tag am Strand ist. 

Vielen Dank an den dtv-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

→ 1  2  3  4  5 ←

Kommentare:

  1. "The moon and more" steht schon ganz weit oben auf meiner WuLi. Deswegen bin ich froh, dass es von dir eine ziemlich gute Bewertung erhalten hat. Deine Rezension bestätigt meine Erwartungen (ausser, dass dir Theo nicht so gut gefallen hat) und so freue ich mich, wenn ich das Buch endlich lesen kann. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezension! Ich freue mich jetzt total darauf, es bald zu lesen. Du hast mich total neugierig gemacht! Das Cover finde ich ehrlich gesagt nicht soo toll aber der Titel spricht mich irgendwie total an. Klingt so nach "Ist-egal-was-für-ein-Titel-es-hört-sich-sowieso-gut-an" :D Falls wir uns verstehen.

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    AntwortenLöschen