[Laberecke] Über Reziexemplare und Bücherregale

Montag, 25. Mai 2015

Quark,

ich habe mich letztens auf Instagram schon einmal über ein großes Thema der Buchbloggerszene aufgeregt.
Rezensionsexemplare.
Wer meine Posts liest dem wird nicht entgangen sein, dass auch ich diesen Monat ein paar bekommen habe. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich mich darüber freue und mich noch mehr gefreut habe als auch mich mal ein Verlag angeschrieben hat. Ich meine mein Blog ist jetzt nicht soo riesig wie andere, aber ich mache das Ganze mit meinem Herzen. Ich sitze gerne stundenlang rum um Rezensionen zu schreiben und alles noch schöner zu machen und so kurz bin ich nun auch nicht dabei. Ich hatte eine seeeehr lange Pause und bin nun aber froh, dass hier doch weiter gemacht zu haben.
Nun aber zu dem was mich so fürchterlich aufregt.
Leute die seit einem Monat bloggen, deren Rezensionen folglich noch nicht so gut sind und 2 Leser haben, bekommen Rezensionsexemplare. Na gut, darüber lässt sich jetzt streiten aber gut finde ich das Ganze nicht. Was ich aber deutlich schlimmer finde ist folgende Situation, die immer wieder auf Instagram zu beobachten ist:
 @my_sweet_bookworld


















"Mein CR. Gefällt mir bisher echt gut. Vielen Dank nochmal an @dtv_Verlag dafür."
User-xy: voll cool. Worum gehts?
usergirlabcf: Wie bekommt man Bücher vom Verlag?
Ich: @usergirlabcf durch meinen Blog...
usergirlabcf: Voll lol ich mach mir jetzt auch einen :)

Ich meine mal im Ernst. Reziexemplare sollten der letzte Grund sein sich einen Buchblog zu erstellen... So etwas ist einfach nur mies und irgendwo auch dumm.
Es ist ja gar nicht so, dass man das dann auch nicht merkt. Rezensionen sollten nicht so mega lang sein, aber wenn man nur schreibt "das Buch war toll" bringt mich das nicht gerade dazu den Blog zu mögen... Oder ihn weiterhin zu lese...

Jetzt aber mal was positives.
Ich habe neue Bücherregale
*whup whup*



















Wer sich hier für eine Bücherregaltour interessieren sollte, kann auf meinem Instagramaccount (@my_sweet_bookworld)vorbeischauen. Dort werde ich in nächster Zeit nämlich etliche Bilder meines neuen Schatzes hochladen :)

So da hab ich seit Langem mal wieder eine Laberecke geschrieben :)
Ich würde mich freuen, wenn wir ein bisschen über die Sache mit den Rezensionsexemplaren diskutieren könnten. Bitte fühlt euch nicht angegriffen, zumal ich mir ziemlich sicher bin, dass mein Blog eher weniger von solchen Bloggern gelesen wird.
Liebst Hannah

Kommentare:

  1. Wie auch schon auf Instgaram gesagt finde ich das auch ziemlich blöd mit den RE ... Denn der Blog sollte einem Freude bereiten und nicht ein Mittel zum Zweck sein :/ Ich möchte damit auch überhaupt nicht sagen, dass ich keine REs bekomme oder Anfrage oder möchte oder was auch immer aber es geht um das Prinzip einfach nur kostenlose Bücher zu bekommen ... Und ich habe so viel Arbeit in meinem Blog gesteckt und dann sind die REs irgendwann ein schöner Zusatz geworden aber waren nie der Grund für das Bloggen ...

    Und deine Regale sind wirklich toll *-*
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf Instagram hattest du ja schon was dazu geschrieben :)
      Ich finde REs als schöner Zusatz für viel Arbeit, die man nunmal in einen Blog steckt, auch echt schön.

      Löschen
  2. Huhu ♥

    Als ich meinen Blog gestartet habe, wusste ich nichtmal das Rezensionsexemplare exsistieren :'D
    Mittlerweile habe ich ihn schon fast drei Jahre und ich hätte niemals gedacht dass es sich zu so einem großen Hobby herauskristallisiert! Ich habe über das Bloggen soooo wundervolle Blogger kennen gelernt, was für mich wirklich das schönste am Bloggen ist. Da keiner meine Freunde gerne liest, bin ich froh das ich nun jemanden habe mit dem fangirlen kann - yay :D
    Wie Nasti schon sagt: Rexi-Exemplar sind ein tolles Plus aber sicher nicht die ganze Rechung. (Ach, ich bemühe mich immer so um Wortspiele und dann klingen sie trotzdem blöd, egal ;))

    Toller Post! ♥
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    P.S: Deine wundervollen Regalfotos werde ich mir gleich auf Instagram ansehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war bei mir auch so. Als ich das erfahren habe war das ertsmal so Woah :o
      Und genau das ist meiner Meinung nach auch das schön am bloggen. Neue Leute kennen zu lernen, die einfach das selbe mögen und mit ihnen zu fangirlen :)♥

      Löschen
  3. HuHu Hannah :)

    Erstmal: Ich bin ganz verliebt in dein Design! Liegt wohl nicht zuletzt daran, dass ich dieses Rosa absolut liebe und es sogar einen Hauch Pastell ist und ich liebe Pastell und...ich höre jetzt lieber auf :D Wollte nur sagen: Super knuffiger Blog! Zu deinem tollen Beitrag gebe ich auch ein zustimmndes nicken von mir und habe erstmal tellergroße Äuglein *schreck* Genau wie Jasi wusste ich damals überhaupt nichts von Rezoi Exemplaren oder davon, dass Verläge mit Blogger "zusammenarbeiten" dementsprechend schade finde ich es, wenn es anscheinend Menschen gibt deren einziger Bewegrund eben dieser Grund ist um einen Blog ins Leben zu rufen :/ Ich bin jedoch nicht hier um zu urteilen, ich kann nur von mir sprechen und kann sagen, dass das bloggen so viel mehr ist als ich jemals für möglich gehalten habe. Ich wollte meine Gedanken zu Büchern in die Welt hinausschreien verliebt über einen Buchhelden schwärmen, über die fantastische Welt die mir sich durch Zeilen un Worte offenbart hat auslassen und wollte...Verständniss, Spaß und Herzlichkeit erfahren, von Menschen deren Herzen ebenso sehr für Bücher schlägt wie meines :) Und ich habe so viel mehr gefunden und bekommen als das....wahre Freunschaft und Worte. Spaß am Erkunden von neuen Buchwelten und dem austausch von heiß begehrten Buchtipps und es macht so glücklich...und ich hoffe das ich noch lange ein Tei dieser Welt aus Traum und Realität bleiben werde um die Freude am Buch mit anderen teilen zu können :)

    Ich kann verstehen, dass dich so eine Einstellung wie oben geschildert traurig macht, aber he Köpfchen hoch und Krönchen geraderücken, solange DU SELBST weißt für was du deine eigene Buchwelt hier ins Leben gerufen hast ist alles gut - hab Spaß und Freude, dass sollte im Vordergrund stehen ♥

    Drück dich lieb und wünsche viele weitere schöne Lesestunden <3
    Leslie

    PS: Dein Regal ist bombastsisch-seeeehr schick ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hei c:
    Die Sache mit den Rezensionsexemplaren! Du sprichst da ein Thema an, das mich auch zum Teil echt aufregt! Gerade letztens stoße ich auf einen Blog mit 2 (?!) Lesern. Gut. An sich nichts Schlimmes. Als ich angefangen habe zu bloggen, habe ich mich riesig gefreut, als ich plötzlich nicht mehr einen, sondern zwei Follower hatte. Ich scrolle die Seite runter und unter dem Header steht doch tatsächlich riesengroß eine E-Mail-Adresse und die Aufforderung: "Schreiben sie bitte an diese Adresse, wenn sie möchten, dass ich ein Buch von ihnen rezensiere". Ich meine, Hallo? Das sind dann meistens die Blogs wo ein Beitrag im Monat kommt und das Design grottenschlecht ist. Ich meine, wenn das einem egal ist, wie sein Blog aussieht, dann okey. Ich jedenfalls suche jeden 2. Tag nach Tipps zum Layout etc. und das frisst meine Zeit. Als ich angefangen habe, wusste ich nicht, dass es Rezensionsexemplare gibt oder was das ist. Und als ich es erfahren habe, hätte ich gerne welche gehabt. Und die habe ich ab 45 Followern aufwärts auch bekommen. Aber bis heute blogge ich nicht dafür und ich werde es auch niemals tun! Das Bloggen ist einfach mein größtes Hobby und ich finde es genial, dass es so viele Menschen gibt, die auch über Bücher bloggen und diese Menschen sozusagen zu meinen besten Freunden in der Welt im Internet geworden ist. Was ich außerdem hasse, ist, wenn Leute mit drei/vier Followern unter einem Neuzugänge-Post oder so etwas sagen wie: "Wow, tolle Neuzugänge? Warum bekommst du die alle von Verlagen? Kannst du dir nicht selbst Bücher kaufen?" Das ist dann angeblich nicht mal böse gemeint. Klar ist es das nicht, denn es ist nur ein einziges Gefühl: Neid. Tut mir Leid, dass ich nicht das Geld habe, mir im Monat zwanzig Bücher zu kaufen. Mein Taschengeld würde für ein Hardcover und ein Taschenbuch reichen aber ich führe auch noch ein LEBEN. Ich gehe auch mal in's Kino, kaufe mir auch ab und zu was zu essen in der Schule oder während des Shoppens, gehe auch mal zu Starbucks. Und ich habe eigentlich nicht vor, all mein Geld nur für Bücher auszugeben. Wenn ein Verlag mir ein Buch schickt, profitiert jeder davon: 1. Die Leser meines Blogs, da sie eine Rezension zu einem Buch lesen können, das sie dann vielleicht anspricht und sie sich überlegen können, ob sie das Buch auch gerne lesen würden. 2. Der Verlag, da ich ihr Buch verbreite, ihnen eine ausführliche Meinung dazu schreibe und sie diese auf ihrer Website veröffentlichen dürfen, daraus zitieren dürfen, etc. Und 3. profitiere ich auch davon, dass kann man nicht leugnen. Ich darf das Buch lesen und dann behalten. Ja. Aber verkaufen darf ich die Bücher so oder so nicht - würde ich auch nicht machen. Aber im Ernst? Neid ist behindert. Nach ein paar Monaten, wenn man wirklich mit Herz bloggt, sind Rezensionsexemplare wirklich was Tolles. Und ich freue mich immer RIIIESIG, wenn eins bei mir ankommt. Aber diese Neider stimmen mich wirklich traurig. Und du hast zu 100% Recht, wenn du sagst, dass es dich traurig macht, wenn Leute sich einen Buchblog erstellen, nur um Gratis-Bücher zu erhalten. So was ist echt scheiße. Nur um was gratis zu bekommen. Die Welt heute ist teilweise echt traurig.

    Dein Bücherregal ist hammer! Die Mythos-Academy-Reihe muss ich mir jetzt auch mal zulegen!
    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An das Gefühl zwei Leser zu haben erinnere ich mich noch zu gut. Und auch jetzt freue ich mich über jeden einzelnen, der beschließt meinen Blog zu lesen :)
      Und ja die Sache mit dem Design... meines war Ewigkeiten richtig grottig. Mittlerweile habe ich aber eines mit dem ich super zufrieden bin (dank Ines).

      Solche Kommentare habe ich Gott sei dank noch nie bei mir lesen müssen, wahrscheinlich würde ich fast austicken, denn bei mir ist es nicht anders als bei dir. Auch ich habe, für viele meiner Klassenkameraden sicherlich eine Überraschung, auch noch ein Leben. ich liebe es mir Kleinigkeiten zu kaufen und auch Schulessen bezahle ich selber.

      Die Sache mit den Buchblogs für REs macht mich wahnsinnig. Das wurmt mich richtig. 2 Leser, grottiges Design und die Rezis sind auch nicht das Gelbe vom Ei...
      Hannah♥

      Löschen
  5. Mit den Bloggern die nur einen Blog als Mittel zum Zweck schreiben hast du vollkommen Recht. Sowas sollte man sein lassen, wenn man das nur macht um Bücher zu bekommen.
    Da machen sich andere (so wie du) extreme Mühe und schreiben eine Blog, weil es ihnen Spaß macht und bekommen vielleicht mal ein Buch vom Verlag, aber andere nutzen es aus und bekommen ein Buch. Nicht gerecht.
    Was dein Bücherregal angeht: Sieht echt klasse aus und ist voll stylisch eingerichtet, fast so wie in einer Buchhandlung :)

    Liebe Grüße ML

    AntwortenLöschen
  6. Huhu ich finde es auch traurig: ( habe es auch schon oft auf Instgram gelesen. Man bloggt doch aus Leidenschaft und nicht wegen Re. Na ja seuftz hast ein cooles Regal
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen