[Rezension] Schmetterlinge im Gepäck

Sonntag, 19. April 2015

Rezension zu Schmetterlinge im gepäck
Von Stephanie Perkins
Erschienen im cbj-Verlag
Kostet 8,99€
Taschenbuch/Band 2
416 Seiten
Klappentext:
Lolas Leben ist nicht nur außergewöhnlich, sondern auch ziemlich toll: Sie lebt mit ihren zwei Vätern in San Francisco, zieht jeden Tag ein anderes ausgeflipptes Outfit an und hat einen coolen Rockmusiker als Freund! Doch als auf einmal ihre ehemaligen Nachbarn nach zwei Jahren Abwesenheit wieder in das Haus nebenan ziehen, steht ihre Welt Kopf. Denn nicht nur hat ihr Calliope damals die Freundschaft gekündigt, sondern vor allem ist deren Zwillingsbruder Cricket der Junge, der Lola vor zwei Jahren das Herz gebrochen hat...

Erster Satz:
Ich habe drei schlichte Wünsche. 

Meine Meinung:
Bildergebnis für schmetterlinge im gepäckDer erste Band dieser Reihe ist eines meiner unangefochtenen Lieblingsbücher "Herzklopfen auf Französisch" und ich finde auf seine eigene Art und Weise steht "Schmetterlinge im Gepäck" diesem kein Stückchen nach. Das Ganze fängt mit einer wunderbaren Handlung an, die einen zum darin versinken einlädt. Ich war in keiner Sekunde nicht an das Buch gefesselt und wollte immer wissen, was Stephanie Perkins als nächstes macht. Und sie hat vieles gemacht. Es mangelte weder an ernsten Themen noch an dem Humor der Autorin. Die Figuren sind, wie auch schon im ersten Band, wieder ein Haufen ganz besonderer Menschen. Lola war mir einfach nur sympathisch. Wie sie ihren Stil durchgezogen hat und sie sich einfach nicht verunsichern ließ (mal abgesehen von den Bells). Was mir besonders gefallen hat war ihre Entschlossenheit. Cricket ist einfach nur ein typ, den man gar nicht hassen kann. Etwas nerdig, etwas verpeilt, etwas schüchtern und genau in den richtigen Momenten perfekt. Max, Lolas nachdenklicher Musikerfreund, war auch ganz in Ordnung, mehr aber auch nicht. Er ist einfach die Sorte Mensch, die man nicht mag, beziehungsweise die, die ich nicht mag.
Die beiden Väter sind einfach nur Zucker. Manchmal hätte ich mich wegschmeißen können. Und ein absolutes Highlight waren für mich die gastauftritte von Anna und Etienne. Ich habe die beiden in "Herzklopfen auf Französisch" geliebt und es ist einfach schön zu lesen, dass sie immer noch ein wahres Traumpaar sind. Und zum Schluss kann ich immer wieder nur betonen wie sehr ich den Schreibstil von Stephanie Perkins liebe. Er ist flüssig zu lesen, nicht anspruchsvoll und sie schafft es trotzdem wunderbare Geschichten zu zaubern.
 Fazit: 
Schmetterlinge im Gepäck ist eine
locker leichte Sommerlektüre, die zum Wohlfühlen 
und Lachen einlädt, also die perfekte 
Mischung für den kommenden Sommer.

Kommentare:

  1. Hallo c:
    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Ich hatte deinen schon etwas länger unter meinen Lesezeichen, habe aber gerade mit Schrecken festgestellt, dass ich dir noch nicht folge :0 Das habe ich natürlich schnell nachgeholt!
    "Lilien und Luftschlösser" hat mir gut gefallen, allerdings fand ich den ersten Teil ein bisschen besser. Hast du das Buch auch gelesen?
    "Herzklopfen auf Französisch" und "Schmetterlinge im Gepäck" werde ich mir im Sommer bestimmt kaufen. Den ersten Band wollte ich schon sooo lange haben *-* Wenn du so davon schwärmst, kann ich ja gar nicht anders ...

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hi :)
    Ich habe grade deinen Blog über deine Instagram Seite entdeckt, er ist echt schön und du schreibst tolle Rezensionen also bin ich gleich als Follower dageblieben :D ♥
    Vielleicht magst du ja auch bei mir vorbeischauen :)
    LG Anna von http://annabuechersuechtig.blogspot.de/

    AntwortenLöschen