Der 1. Advent

Sonntag, 30. November 2014



Halli Hallo ihr Süßen,

erstmal wünsche ich euch einen schönen ersten Advent :)
Ohhhh mein Gott es ist schon fast Weihnachten O_o
Ich habe so gar keinen Bock zu lernen oder so, was ich trotzdem machen muss...
*yeeeeeey*

Um dem Post erstmal einen Sinn zu verleihen...

Nastiiiis Blog hatte vor einer Weile Geburtstag und heute wird sie 17. Somit Hääääääääppy Birthday

Sinnvolle Mitteilung Nr. 2
Ich starte nächste Woche eine Art Adventskalender...
Ich werde jeden Tag etwas zum Thema Bücher posten (hoffentlich)
Und würde mich freuen, wenn ihr dann auch häufiger bei mir vorbei guckt :)

Jaaa dieser Post hat so gar keinen Sinn...
Ich habe übrigens gestern ein Buch gewonnen :D *yeeeeey*
Und Varo2 hat ja auch schon angefangen #youtube

Ich bin müde.
und muss noch Schulzeug machen, obwohl meine Bücher nach mir rufen :`(

Euch noch einen schönen Abend
Liebst hanni <3

PS: Ich mache zu viele random Posts...
Bald greifen die Bücher an *muhahahahaha*

Rezension mit Spoilergefahr

Samstag, 29. November 2014



Produkt-Information

Black Bird -Rezension

Von Anna Carey 
Erschienen im cbt-Verlag                                                  
Kostet in Deutschland 16,99 Euro                                                              Hardcover/Band 1   
352 Seiten

Klappentext:
Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in Los Angeles. Sie weiß nicht, wer sie ist, wo sie ist, wie sie dort hinkommt. Sie hat ein Tattoo auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, das einen kleinen Vogel in einem Viereck zeigt. Sie erinnert sich an nichts. Nur bei einer Sache ist sie sich sicher: Jemand will sie töten. Also rennt sie um ihr Leben, versucht die Wahrheit herauszufinden. Über sich und über die Leute, die sie töten wollen. Nirgendwo ist sie sicher und niemand ist, was er zu sein scheint. Auch Ben, der Einzige, dem sie glaubte, vertrauen zu können, verbirgt etwas vor ihr. Und die Wahrheit ist noch viel verstörender, als sie es jemals für möglich gehalten hat.

Erster Satz:
"Im Zug staut sich die Hitze der Sonne auch noch eine Stunde, nachdem er sich unter das Straßenpflaster zurückgezogen hat und sich seinen Weg durch die ausgedehnte Stadt bahnt."

Meine Meinung:
Ich wusste nicht so wirklich, was ich von dem Buch halten soll, als ich in der Buchhandlung davor stand. Mitgenommen habe ich es trotzdem. Das Cover ist so lala, ich finde es einfach komisch, wenn Titel und Autorenname gleich groß und dann auch noch sooo riesig sind. Der Rest ist okay und den Stadtplan finde ich sowieso total toll. Die Handlung war wirklich interessant und nicht nur kurzweilig sondern fast durchgehend spannend. Ich wusste nie so recht, was jetzt eigentlich als nächstes passiert und das feier ich. Ich hab in letzter Zeit leider zu viele Bücher mit vorhersehbarem Ende gelesen... Zu Jugendbüchern jeglicher Art gehört mittlerweile einfach eine Liebesgeschichte. Und ja auch hier gibt es eine Liebesgeschichte (Achtung Spoiler), die ich absolut dumm fand. es wäre nicht nötig gewesen  eine absolut unvorhersehbare Liebe da einzubauen. ich dachte mir beim lesen so "Häääää warum küssen die sich denn jetzt??? da war doch kein bisschen Romantik zwischen denen" Und das ist schon echt oberflächlich. Als nächstes der Schreibstil... ist bei mir ja sonst immer das selbe, aber diesmal *dümdümdümdüm*
diese du Perpektive ist genial. Ich bin die Person. Nicht nur von meinem persönlichen Denken sondern auch von dem Schreibstil. Was ich nichtso gut fand waren diese kurzen abgehackten Sätze, das fällt auf und es ist einfach so ruckig und abgehackt. man hätte es durch schöne augeschmückte Sätze ganz anders wirken lassen. Ich würde euch dieses buch echt ans Herz legen, es ist stimmig und einfach total spannend.
Das ist mein Bücherempfehlungsbonbon :3
ich empfehle euch also dieses Buch xD

56 Facts abut me [Täääääg]

Donnerstag, 27. November 2014

Halli Hallo ihr Süßen,

Irgendwie habe ich grad Lust daruaf mir igendwelche Fakten zu überlegen und das dann zu posten:)
Ich weiß wir hatten erst eine Laberecke, aber ich bin im Moment auch Bloggermäßig sehr im Stress, da ich eine Aktion für die Vorweihnachtszeit geplant habe und Leute... Da bekommt ihr genug Bücher *glücklich-grins*

1. Ich habe verdammt viele Spitznamen
2. Mein zweiter Name ist Luise
3. Ich bin 15 Jahre alt
4. Und habe am 1. Oktober Geburtstag
5. Ich bin gut darin Leute zu enttäuschen
6. Und das hasse ich, wie die Pest
7. Ich bin ein Scheidungskind
8. Mein Traumauto ist ein T1 Bus
9. Ich liebe Glitzer
10. Es gibt Menschen mit denen ich Stunden über Bücher reden kann
11. Ich lese sehr, sehr gerne. Ich liebe es.
12. Viele menschen schauen mich deshalb schräg an und verstehen es nicht.
13. In meinem Bücherregal herrscht dauerhaft Platzmangel
14. Ich blogge
15. Ich werde gleich neue Bücher in meiner Buchhandlung bestellen
16. Meine Praktikumsmappe ist seit gestern fertig
17. Ich schreibe gerne Geschichten.
18. In meinem Zimmer hängen zwei riesige Poster
19. Eines von Doctor Who
20. Das andere von Divergent
21. ich trage gerne weite Pullis
22. Genau so gerne aber auch enge Klamotten
23. Ich kann Skateboard fahren
24. Ich lese auch Mangas (dank Yammy und Mileeeee)
25. Ich lese sehr, sehr schnell...
26. Wenn ich aus der Schule komme sind 120 Seiten keine Seltenheit
27. Ich lese nicht im Unterricht, das würde ich gar nicht hinkriegen
28. Ich schlafe meist zwischen 22 und 23 Uhr ein
29. Ich verleihe Bücher nur noch an 3 Personen
30. Weil ich eines meiner Lieblingsbücher mal in einem grauenhaften Zustand zurück bekam
31. Ich kann nicht grade gut zeichnen
32. Ich kann dafür Origami falten
33. Beim Zähneputzen laufe ich immer nervös durch die Gegend
34. Ich mache so zweimal im Jahr sogenannte "Büchertouren"
35. Ich kann stundenlang in Buchhandlungen verbringen
36. Manchmal sitze ich einfach nur vor meinem Regal und schaue es an
37. Ich besitze eine Kuschelwolke
38. Ich liebe es abends in meinem Bett zu liegen und zu lesen
39. Mit jedem Buch verbinde ich meistens ein Lied, was ich während des Lesens gehört habe
40. Ich liebe Notizbücher
41. Meine beste Freundin kenne ich seit knapp 12 Jahren
42. Ich hasse Englischunterricht, liebe aber PoWi und Deutsch
43. In Sport bin ich eine Null
44. Ich liebe es zu planen und alles nach Systemen zu ordnen
45. Ich gucke gerne YouTube Videos
46. Mittlerweile blogge ich wieder regelmäßig
47. Joghurt mit Kuchenstücken ist geil
48. Ich benutze gerne das Wort "jenes"
49. Viele Leute finden mich komisch
50. Ich bin 1,69 m groß
51. Ich werde in letzter Zeit häufiger auf meine Haare angesprochen als mir lieb ist
52. Ein kleiner Junge meinte letztens meine Haaren würden ja brennen, ob das nicht wehtue
53. Das Wort Weihnachtsengel fällt auch oft
54. Ich kann nicht mit Komplimenten umgehen
55. Nein sagen funktioniert auch nicht
56. Ich schreibe gerne briefe, um sie niemals zu verschicken


Ich persönlich liebe diese Fact Täääägs ja :)
Noch einen wunderbaren Abend
Liebst Hanni <3

Laberecke #7

Dienstag, 25. November 2014

Hey Ho meine süßen Bücherdrachen,
einfach nur weil Drache dreimal so cool wie Würmer sind.

Wisst ihr, was ich so richtig derbe hart (gar nicht) feier. Dieses Halbjahr.
Die ersten Arbeiten gestern, die zurück kamen waren voll gut und dann heute. Autsch.
Beschreibt meinen Gefühlzustand ganz gut. Aber was solls. Das Leben geht weiter. Zählt eh noch nicht für mein Abi (wer sich jetzt denkt: ohhh das arme Kind hat sicher eine 5. Ich rege mich über zwei mal 3- und eine 4 in mündlich auf.... Für mich ist das nunmal schlimm *schnieeeef*)

Aber zum eigentlichen Thema dieser Laberecke: Traumberufe *glitzer-funkel*
 Mein absoluter Traumberuf ist es tatsächlich Buchhändlerin zu werden, aber in meinem eigenen Laden. Ich will in irgendeiner Großstadt ein Büchercafe namens "Süße Welt" aufmachen, in dem man sich einfach wohlfühlt. Das ist mein Traum.... Mehrere Stockwerke, große gemütliche Sessel und Sofas an denen man in Büchern versinken kann und dabei ein Stück Kuchen genießt. Regale, die meterhoch mit büchern voll stehen und Atmosphäre (meiner Meinung nach genau das, was in vielen Bücherläden fehlt).Träume....
Gebt sie niemals auf. Buchstaben und Wörter sind meine Leidenschaft. Ich werde ewig an ihnen festhalten... Oder wie mein Deutschlehrer es jetzt sehr passend und humorvoll ausdrückte:" Die ist ja mit den Büchern verheiratet"

Genießt den Abend,
Liebst Hanni <3

Wir beide wie Sonne und Mond

Montag, 24. November 2014

Wir beide wie Sonne und Mond-Rezension

Von Tiffany Schmidt
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland 7,99 Euro
Taschenbuch/Einzelband
346 Seiten


Klappentext
Jonahs neues Leben im piekfeinen Cross Pointe nervt: all die oberflächlichen, öden Leute um ihn herum … allen voran Brighton, Inbegriff der Highschool-Barbie, die ihn einfach nicht in Ruhe lassen will. Doch was Jonah nicht weiß: Unter Brightons strahlender Fassade sieht es anders aus. Als Jonahs Mom sie eines Abends als Babysitterin anheuert, sind die beiden sich plötzlich näher, als ihnen lieb ist. Ein riesiger Hund, ein Glitzernagellack und eine Pizza sind erst der Anfang einer verrückten Nacht, die reicht, um zwei Leben auf den Kopf zu stellen!

Erster Sätze
"Dir ist was runtergefallen."
Hab gar nicht geschnallt, dass das Mädchen mit mir redet.

Meine Meinung
Das Buch ist ja nun das letzte der drei Bücher, die ich in der Buchhandlumg meines Vertrauens gekauft habe und gehört somit auch zu der Achterbahnfaht aus "Von super toll, absolut grandios und beeindruckend tiefgehend und berührend" bis zu "Ach du Scheiße, was hatte die Autorin denn hier für eine Störung mit exklusiver falscher Sicht auf Jugendliche und gaaaaaanz großartigen Charakteren. Nicht." (ja, mittlerweile habe ich eine eindeutige Meinung zu "Wilder Sommer").
Um zu diesem Buch zu kommen, ich hatte mit dem schüchternen Nerd Typen Jonahs und einer absolut verzickten Schlampen Brighton gerechnet, die am Ende des Abends erkennen, das sie sich schon ewig lieben und perfekt zueinander passen. War nicht. Das ist eine Geschichte über einen eigentlich offenen Jungen und einer sozial engagierten und super sympathischen Schulqueen. Eine Geschichte, die sich um eine Nacht dreht und die trotzdem so handlungsreich ist. Die Charaktere waren alle gut beschrieben und sind mir persönlich sehr ans Herz gewachsen, auch Carly und auch Brighton mit iherer verdrehten Sicht auf die Dinge. Die Geschichte ist süß und locker leicht,eine bei der man gerade zum Ende hin denkt "Uahhhhh, jetzt kommt schon *Tränen der Verzweiflung*".
Ich hatte mit einem oberflächlichen gibts-an-jeder Ecke Story gerechnet und habe das hier bekommen, einen wunderschönen Roman über das finden von sich selbst.
Es ist kein komplexes, total krass berührendes Buch, aber es war schön. Lustig, traurig, romantisch.







Neuzugänge November2

Freitag, 21. November 2014

Neuzugänge in KW #47

Halli Hallo,

ich habe dann doch gemerkt, dass das Praktikum in der Buchhandlung zumindest für mein Bücherregal keine Vorteile hat. So hatte ich erst diesen Montag alles umsortiert, neu her gerichtet und dekoriert so habe ich trotzdem keinen Platz um ein Buch normal hinein zu stellen (trotz der Tatsache, dass sogar manche auf meinem Regal stehen). Alles voll.
Segen und Fluch zugleich :)

Und auch diese Woche habe ich 2 Neuzugänge (ich lasse das wunderbar jetzt einfach mal weg, da von den 3 letzte Woche eines ja mal richtig mies war).

Dabei handelt es sich einmal um ein Vorablese  Buch, weshalb ihr dazu auch erst nähstes Frühjahr eine Rezi bekommen werdet. Zu meinem Entsetzen habe ich verdammt hohe Erwartungen an das Buch, da mir der Klappentext doch echt gut gefällt (es handelt sich übrigens um das Buch "Elias und Laia")Und bei dem anderen um das erst kürzlich erschienene "Blackbird" von Anna Carey.

 Produkt-Information*klick*                                               *klick*


Ich freue mich schon wahnsinnig :D
Ihr werdet dieses Wochenende auch auf jeden Fall noch von mir hören... Mit einer Aktion, an der hoffentlich ein paar Leute teilnehmen :)

Liebeste Grüße aus dem kleinsten und garantiert langweiligsten Kuhkaff der Welt
Hanni <3

Rezension Zu "Wilder Sommer"

Montag, 17. November 2014


 

Wilder Sommer- Rezension

Von Fiona Wood
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland 8,99 Euro
464 Seiten 

Klappentext:
Seit Sibylla denken kann, steht sie im Schatten ihrer besten Freundin Holly. Aber als sie zufällig das Gesicht einer Werbekampagne wird, interessieren sich auf einmal alle für sie. Sogar Ben, für den sie schon lange schwärmt. Doch da ist auch noch Michael, Sibs Freund aus Kindertagen, der ganz offensichtlich in sie verliebt ist. Und sich auf einmal großartig mit Lou versteht, die neu in der Klasse ist. Es braucht einen ganzen Sommer, bis Sib herausfindet, wer ihre Freunde sind und wer sie wirklich ist.

Meine Meinung:
Ähmm, jaa...
Die beste Grundlage für eine Rezension. Es noch nicht so richtig zu wissen, wie man es fand (glaubt mir ich führe seit Stunden Monologe darüber, wie ich dieses Buch fand).
Das Cover gefiel mir von Anfang an. So bunt und beruhigend, sehr schön gestaltet.
Jetzt aber zu den Themen für meine Monologe...
Allererstens die Handlung... Arghh. Es ist schon interessant und auch toll geschrieben *Aaaachtung Spoiler* aber bei so manchen Dingen dachte ich echt die Autorin hat einen an der Klatsche. Füße ablecken. Ihhhgitt. Sex im Freien irgendwo im australischen Busch. Muss das sein?! Die absolut untiefgründigste Liebesgeschichte des Planeten??? Jaaaaaa.
Die Personen waren leider auch sehr klischeehaft. Sib, die stille Schönheit, die dann mit Sunnyboy Nummer 1 Ben Capaldi zusammenkommt. Ihre beste Freundin Holly, die fiese Zicke. Micheal ihr langjähriger und bester Freund, der natürlich hochbegabt ist unnd die stille,einsame, traurige Lou.
Lou mochte ich am meisten. das Buch hätte von ihr handeln sollen. Über Sib konnte ich mich seitenlang aufregen (ich gebe zu, dass ich sie trotzdem irgendwie mochte) und Holly... Nunja sie ist gut geschrieben und gerade deshalb hasse ich sie abgrundtief.
Nachtrag vom 24.11.2014:
Ich habe jetzt eine Meinung. Lest dieses Buch auf keinen fall. Es ist furchtbar. Furchtbar bescheuert und an den einen Stellen zu oberflächlich an den anderen, leider Gottes, zu detailiert. Meh.



Rezension zu "Wie viel Leben passt in eine Tüte?"

Donnerstag, 13. November 2014




Wie viel Leben passt in eine Tüte? -Rezension



Von Donna Freitas
Erschienen im Gabriel/dtv Verlag
Kostet in Deutschland 8,95/18,95 Euro
400 Seiten

Klappentext:
Ein iPod mit Liedern, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Buntstifte, ein Papierstern, ein Papierdrachen. Das alles befindet sich in der schlichten braunen Papiertüte mit der Aufschrift "Roses Survival Kit", die Rose am Tag der Beerdigung ihrer Mutter findet. Es ist ein letztes Geschenk an Rose - und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein. Jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen. Schon bald merkt sie, dass sie mehr für den zurückhaltenden Jungen empfindet. Doch dann geschieht etwas, dass Roses und Wills aufkeimendes Glück tief erschüttert. Ob ihre Mutter ihr auch für diese Situation etwas hinterlassen hat?

Meine Meinug:
Trotz der vielen Schwärmereien von Livi *klick* und Nasti *klick* bin ich völlig unvoreingenommen und entspannnt an dieses Buch rangegangen und konnte mich nicht mehr los reißen. Wenn erstmal mit dem schönen, passend schlichten Cover anfängt. Das ist doch ein Traum. Der Schreibstil von Donna Freitas ist ebenso fesselnd, wie die atemberaubende Handlung. Ich kam nicht mehr von dem Buch weg. Bin vollkommen darin versunken ohne zu bemerken, wie die Zeit verging (was akute Müdigkeit am nächsten Morgen nach sich zog) . Es ist eine perfekte Mischung aus Dramatik, Romantik, Witz und einfach allem. Die Idee mit dem Survival Kits, die Figuren... Ich kann immer noch nicht fassen, wie toll es war. Ich kann einfach nichts Negatives an diesem Buch finden. Es ist einfach wooow (etwa so woooow wie Will *seufz*).
Es gibt einfach Bücher, die gehen unter die Haut. Da freut man sich mit, man leidet mit und an verliebt sich mit. Man ist einfach diese Person. Und genau dieses Gefühl hatte ich. Es ist einfach perfekt. Die Dialoge, die Handlung, der Schreibstil, die Figuren. Danke für dieses Buch.

Ich bin verliebt.
Etwas anderes muss ich, glaube ich, nicht mehr sagen.

Neuzugänge November1

Dienstag, 11. November 2014

Neuzugänge in KW #46

Halli Hallo,

habt ihr auch wieder den Weg hier her gefunden? 
Schön, das freut mich :) 

Dieser Post ist jetzt nur dazu da um euch neidisch zu machen *muhahahahaha*
Ich habe nämlich heute 3 (hoffentlich) wunderbare Neuzugänge bekommen :D 

*klick* *klick* *klick* *klick*

Ich freu mich auf alle 3 schon riesig :)

Dann habt noch einen schönen Tag 
Liebst Hanni <3