Genre Woche Tag 6.

Samstag, 13. Dezember 2014

Weil ich Layken liebe- Rezensio

Von Coleen Hoover                                                   
Erschienen im dtv-Verlag
Kostet in Deutschland 9,95
Taschenbuch/ Band 1
351 Seiten

Klappentext:
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…
(Textquelle:amazon/Bildquelle:Verlag)

Meine Meinung:
Ich finde dieses Buch durch und durch zum dahinschmelzen und versinken.
Die Idee ist eigentlich Schema F ziemlich häufig anzutreffen. Die brilliante Umsetzung haut das aber vollkommen heraus. Der Schreibstil ist, wie soll man es anders erwarten, locker, leicht und wunderbar zu lesen. Ebenso schön finde ich das Cover, welches mit einer tollen neuen und sehr schönen Idee daher kommt. Hierbei darf ich nicht vergessen zu erwähnen, wie toll ich den "Will" Schriftzug finde. Layken war eine sehr sympathische Hauptperson und in Will muss man sich einfach auch verlieben. Ebenso habe ich Kel und Cauler und Laykens Freunde während des Lesens in mein Herz geschlosse. Wenn ihr dieses Buch noch nicht gelesen habt dann tut es bald. Eine einfach wunderbare Rumbaumel Geschichte über die Liebe und das Leben.
Ih gebe dem Buch meine volle Punktzahl.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen