Rezension zu Selection

Dienstag, 8. April 2014

Selection- Die Elite Rezension

Von Kiera Cass
Erschienen im Sauerländer-Verlag
In der Selection Reihe
Kostet in Deutschland 16,99€
384 Seiten 

Inhalt:
Das ganz große Glück?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.


Cover:
Muss man zu diesem absolut traumhaften Cover wirklich noch irgendwas sagen???
Ich liebe es. Ich liebe das Mädchen daafür, dass sie aussieht wie America. ich liebe das Kleid ( Okay das von Band 1 ist etwas schöner und von band 3 will ich gar nicht erst anfangen...)
Das Cover ist ein Traum.... 1,5/1,5 Punkten

Figuren:
Ich habe mich schon wirklich gefreut, dass es jetzt nur noch 6 Mädchen sind :)
Zum einen America unsere wunderbar unschlüssige Hauptperson, die mich an den Rand meiner Nerven gebracht hat, damit, dass sie sich einfach nicht entscheiden kann. Trotzdem finde ich sie großartig.
Dann Marlee. Ich finde es schade einfach nur schade.
Celeste ist ein wirklich gut herausgearbeiteter klischeehafter Zicken Charakter, der wie ich finde leide keine sonderlich große Gefahr darstellt. 
Maxon ist in diesem Band sehr gemein. Aber ich kann es ihm nicht verübeln, da america nun wirklich nicht ganz unanstrengend ist. 2,5/3 Punkten

Schreibstil:
Der Schreibstil war flüssig und sehr leicht zu  lesen, wie auch schon in Band 1. Sehr schön \(*o*)/
Und hier sei gesagt das ich das Buch Mittwoch begonnen habe und dann in der 5 Minutenpause in Kunst fertig hatte :) Es ist genial 2,5/2,5 Punkten

Die Handlung:
Ich beschreibe die Handlung immer so: Es ist eine Mischung aus Die Tribute von Panem und Der Bachelor   
Ganz vereinfacht trifft das schon irgendwie zu. In diesem Band spielten die Rebellen und auch die Geschichte Illeas nochmal eine große Rolle, was mich total gefreut hat.
Ich fand es nur leicht nervig, dass America einfach so unentschlossen ist. es ist doch sowas von klar das Maxon der richtige für sie ist *grins* (Meine Meinung)
Die Story ist romantisch, sie hat mich zum verzweifeln gebracht und ich liebe sie. Ich werde es hoffentlich überleben bis band 3 rauskommt. 4/5 Punkten

                                          Gesamtpunktzahl: 10,5/12 Punkten

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen