Rezi zu Dein Blick so kalt

Samstag, 22. März 2014

Dein Blick so kalt

Von Inge Löhning
Erschienen im Arena Verlag
in der X- Thriller Reihe 
kostet in Deutschland 12,99€
367 Seiten

Inhalt:
 Das Praktikum in München war Lous großer Traum. Dann der Albtraum: Lous Mitpraktikantin ist eine Oberzicke, ihr Chef ein Grabscher. Dennoch gibt Lou nicht auf. Auch nicht, als sie eine unheimliche Email erhält: Ich bin immer bei dir . Mehr und mehr hat Lou das Gefühl, beobachtet zu werden, doch die Polizei nimmt ihre Angst nicht ernst. Bis Lou eines Tages verschwindet.

Cover:
Normalerweise mag ich die Cover der X-Thriller relativ gerne, aber dieses hatte für mich keine Verbindung zur Geschichte und war deshalb relativ unpassend. Dennoch fand ich das Farbzusammenspiel in Ordnung. Jedoch fand ich die Herzen ziemlich unpassend. 1/1,5 Punkten

Figuren:
Die Hauptperson Lou war mir sehr sympathisch. Sie hatte eine wunderbare Art.
Lysander war in Ordnung. Er war nicht so toll wie Gideon, aber trotzdem okay.
Der Böse jedoch war so unlogisch. So ein bisschen unlogisch ist der Täter ja immer, aber dieser ich habe mich nicht mal mehr an ihn erinnert. Er war für mich unwichtig und wurde nach dem ersten und letzten Auftritt, in seiner wahren Identität, sofort vergessen . Das fand ich schade. 1,5/3 Punkten

Schreibstil:
Grrrr... Der Schreibstil war soooooo.... Er war abgehackt. Ich hatte das leichte Gefühl, dass die Autorin gerne an ihren abgehackten-1.Klässler-Schreibstil festhielt. 0/2,5 Punkten

Handlung:
Die Handlung war locker, lustig und fesselnd.
Die Handlung war schon irgendwo mal da, aber noch nicht auf diese Weise. 
Sie war passagenweise etwas langweilig und zäh, aber auch sehr fesselnd.
Leider habe ich das Buch auf Klassenfahrt gelesen und musste dann immer wieder unterbrechen, da wir Ski fahren waren oder es Essen gab :) So viel nochmal zur Klassenfahrt 3/5 Punkten

                                                 Gesamtpunktzahl: 5,5/12 Punkten 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen