Die Insel Rezension

Montag, 31. März 2014


Die Insel Rezension
 
Von Manuela Martini 
Erschienen im Arena Verlag
Kostet in Deutschland 16,99€
392 Seiten

Inhalt:
Der Job auf der Perlenfarm mitten im türkisblauen Pazifik scheint perfekt - bis Hannah eines Tages im Dschungel der Vulkaninsel auf einen verlassenen Bunker stößt. Und dort jene mysteriösen Worte aus dem Tagebuch ihrer leiblichen Mutter entdeckt, die sie bis in ihre Träume verfolgen: Mete bab ou alatranp - Prepare for what is coming!

Cover:
Das Cover wirkt schaurig und urlaubsmäßig zu gleich. Es ist vielleicht nicht gerade das ansprechendeste aber mir persönlich hat es sehr gut gefallen.   1,5/1,5 Punkten

Figuren:
Die Hauptfigur Hannah mochte ich auf Anhieb sie war mir mega sympathisch, da sie mir nicht gerade unähnlich ist :) Aber auch ihre Beste Freundin Nikki musste man einfach lieben sie war so aufgeweckt und locker...
Die männlichen Hauptpersonen waren mehr als verwirrend, zum einen war da Aiden, den ich sehr schnell (vielleicht zu schnell) in mein Herz geschlossen hatte. Kanoa war komisch. Einfach nur komisch. 2/3 Punkten

Schreibstil:
Ich vergöttere Manuela Martini für ihren Schreibstil. Er ist mehr als genial. Er ist fesselnd, flüssig, abwechslungsreich und sooooo atmosphärisch. 2,5/2,5 Punkten

Handlung:
Die Handlung war anfangs eine ganz normale Thriller Handlung. Ein recht normales Leben gerät durch fremden Einfluss aus den Fugen. Das war auch hier so. doch zur Mitte des Buches war ich stellenweise so verwirrt, dass ich nichts mehr verstanden habe( Leute, die dieses Buch gelesen haben wissen, was ich meine, aber ich will ja nicht spoilern). Trotzdem liebe ich auch dieses Buch und es ist ein gelungener Reihenauftakt. 3/5 Punkten


                                                        Gesamtpunktzahl: 9/12 Punkten

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen