Wächter der Nacht Rezension

Sonntag, 26. Januar 2014

Wächter der Nacht Rezension

Von Sergej Lukianenko
Erschienen im Heyne Verlag
In der Wächter Reihe
Kostet in Deutschland 13€
524 Seiten

Inhalt:
Seit Menschengedenken gibt es die sogenannten »Anderen«: Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Schwarzmagier. Unerkannt leben sie in unserer Mitte und sorgen dafür, dass das Gleichgewicht zwischen den Dunklen Anderen und den Hellen Anderen gewahrt bleibt. Zwei Organisationen, den »Wächtern der Nacht« und den »Wächtern des Tages«, obliegt es, den vor langer Zeit geschlossenen Waffenstillstand zu überwachen und jegliche Verstöße zu ahnden. Doch es heißt, dass ein mächtiger Anderer kommen wird, der die Fähigkeit besitzt, das Gleichgewicht der Kräfte für immer zu verändern. Und sollte er sich auf die Seite des Bösen schlagen, würde dies die Welt ins Chaos stürzen … 

Cover:
Ähm.. Ja das Cover ist ein bisschen beängstigend... Ich finde Raben einfach nur gruselig. 0,5/1.5 Punkten

Figuren:
Die Hauptperson war Anton, ein etwa 25 jähriger Anderer, der für die Nachtwache arbeitet. Die Figuren waren anschaulich beschrieben, aber wirklich mit ihnen vergleichen konnte man sich nicht. Dafür waren sie dann doch etwas zu seltsam. Am liebsten war mir Jegor, da ich vermutlich in keiner Sekunde anders gehandelt hätte als er. 2,5/3 Punkten

Schreibstil:
Der Schreibstil war einigermaßen flüssig, ich habe leider wirklich lange für das Buch gebraucht, was wohl kaum an dem Schreibstil gelegen hat. 2,5/2,5 Punkten

Handlung:
Das Buch ist in 3 kleinere Geschichten eingeteilt, die alle irgendwie zusammenhängen.
In der ersten Geschichte hatte ich noch ziemlich Probleme in die Story reinzufinden, aber in den anderen beiden Geschichten war das dann erledigt. In jeder Geschichte ist wirkliche Spannung. Man fiebert mit allen mit und fragt sich, was als nächstes passiert. Egal ob man für die Nachtwache ( das sind die Guten) oder für die Tagwache ( das sind die Bösen ) fiebert. Ich kann das Buch nur empfehlen, da es wirklich hauptsächlich um Fantasy und etwas Horror geht und die Geschichte nicht von dem typischen Liebesdrama verfälscht wird. 4,5/5 Punkten

    Gesamtpunktzahl: 10/12 Punkten
          http://img.dooyoo.de/DE_DE/orig/1/1/1/8/1/1118170.jpg 
Lesestand:
Evermore- Die Unsterblichen: Gelesen
Evermore- Der blaue Mond: Gelesen
Der Herr der Ringe- Die Gefährten: S. 183
Delirium- amor deliria nervosa : S.61

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen